Reha-Sport im MTV Soltau: Mehr Lebensqualität im Alltag

Sportverein informiert über vielfältige Angebote

Reha-Sport im MTV Soltau: Mehr Lebensqualität im Alltag

Ob nach einer Corona-Infektion, einem Schlaganfall, einer Krebserkrankung oder bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Gezielte Bewegung fördert die Gesundheit und kann helfen, im Alltag besser mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen umzugehen. Dafür engagiert sich auch der MTV Soltau, der vielfältige Angebote im Rehabilitationssport bereithält.

Aktiv sein, etwas für die Gesundheit tun, Geselligkeit leben: Das sind drei ganz wesentliche Parameter, die den Rehabilitationssport im MTV Soltau ausmachen. Etwa 250 Menschen beheimatet die Rehasport-Abteilung aktuell und bietet 20 Bewegungsangebote. Rehabilitationssport im MTV Soltau gibt es bereits seit 1957. Damals wurde die Abteilung unter der Bezeichnung „Versehrtensport“ gegründet. Sport hilft in mehrfacher Hinsicht, um Ziele wie die Teilhabe an Gesellschaft und Arbeitsleben sowie eine bessere Lebensqualität und Leistungsfähigkeit zu erreichen. So kann beispielsweise ein gezieltes Ausdauer- und Krafttraining zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems und des Stütz- und Bewegungsapparates beitragen. Ebenso können Bewegungsspiele und Koordinationsschulungen eine Verbesserung der Gedächtnisleistung bewirken und darüber hinaus Stürzen mit all ihren Folgen vorbeugen.

Die Bedeutung des Sports für die Gesundheit ist nicht zuletzt während der Corona-Pandemie deutlich geworden. Das gilt in besonderem Maße für den Rehabilitationssport und seinen ganzheitlichen Ansatz, der Bewegung, Spiel und Spaß vermittelt. Mit einer ärztlichen Verordnung hat jeder Mensch mit chronischer Erkrankung oder Behinderung einen rechtlichen Anspruch auf eine zuzahlungsfreie Teilnahme am Rehabilitationssport. Daher ist es wichtig, auch Ärztinnen und Ärzten verschiedener Fachrichtungen sowie Krankenhäuser und Rehakliniken über die positiven Effekte des Rehabilitationssportes zu informieren. Denn bei medizinischer Notwendigkeit werden dort in der Regel 50 Übungseinheiten verschrieben, die in einem Zeitraum von 18 Monaten absolviert werden können.

Zu den zahlreichen Angeboten des MTV für Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen gehören: Herzsport, Lungensport, Sport bei orthopädischen Erkrankungen wie an Hüfte, Knie oder Rücken, bei Diabetes und nach einer Krebserkrankung. Neu im Angebot hat der MTV jetzt einen Kurs für Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben, sowie einen Kurs für Menschen mit Post-Covid-Syndromen. Ein Kurs für Menschen mit Burn-Out ist in Planung. Die Teilnahme an den Kursen ist sowohl mit einer ärztlichen Verordnung als auch als Selbstzahler möglich.

Nähere Informationen gibt es in der Geschäftsstelle des MTV Soltau, Stubbendorffweg 8, unter Ruf (05191) 3502 sowie im Internet unter www.mtv-soltau.de.

Logo