Saison startet am 14. Juli

Ameisenbär wieder zwischen Soltau und Döhle auf Tour

Saison startet am 14. Juli

Er rückt näher, der Saisonstart für den Ameisenbären. So haben Vertreter der Soltau-Touristik und die Schaffner des historischen Triebwagens bereits den „Dienstplan“ für die Saison 2019 aufgestellt. Der Oldtimer aus dem Jahr 1937 startet seine erste Tour fahrplanmäßig am Sonntag, dem 14. Juli, ab Bahnhof Soltau und zuckelt bis zum 1. September 2019 an jeden Sonntag gemütlich nach Döhle ins Naturschutzgebiet und zurück.

Der unermüdliche ehrenamtliche Einsatz der Schaffnerinnen und Schaffner macht es möglich, daß diese besondere Attraktion auch in diesem Jahr wieder für alle Gäste zur Verfügung steht. Mit seinen beiden „Schnauzen“ kann der Ameisenbär bis zu zwölf Fahrräder mitnehmen, damit Passagiere während des Aufenthaltes in Döhle durch die Heide radeln können.

Die Fahrt beginnt um 10.15 Uhr am Hauptbahnhof Soltau mit kurzem Zwischenstopp am Abenteuerspielplatz Luhegrund, Aus- und Einsteigemöglichkeit in Bispingen (je nach Verfügbarkeit der Plätze) und endet um 11.15 Uhr in Döhle. Hier haben die Gäste drei Stunden Aufenthalt um per pedes oder Drahtsesel die Natur zu genießen. Oder sie nutzen die Zeit für eine gemütliche Kutschfahrt durch die Heide mit anschließendem Mittagessen, bevor sich der historische Triebwagen dann um 14.15 Uhr wieder auf die Rückreise nach Soltau begibt.

Der Ameisenbär verfügt über 55 Sitzplätze, 16 Stehplätze und befördert bis zu zwölf Fahrräder. Fahrkarten sind ausschließlich am Zug erhältlich. Nur eine begrenzte Anzahl an Tickets kann auf www.soltau-touristik.de vorab gebucht werden. So bleiben für Kurzentschlossene noch genügend Karten, die direkt am Zug zu lösen sind.

Für Gruppen kann das historische Gefährt über die Soltau-Touristik an jedem beliebigen Tag (außer während der fahrplanmäßigen Touren) gebucht werden. Nähere Infos dazu gibt es unter Tel. (05191) 828282.

Logo