Salzsieder laden wieder ein

Soltau: Zehntes Mauritiusfest am 2. und 3. Oktober

Salzsieder laden wieder ein

Es ist inzwischen schon Tradition, das Mauritiusfest, zu dem der Soltauer Salzsiederverein 08 alljährlich in die Bahnhofstraße 17 einlädt. So auch diesmal wieder am 2. und 3. Oktober - zum zehnten Mal.

Start ist am Mittwoch, dem 2. Oktober, um 19 Uhr mit dem traditionellen Sülzeessen der Soltauer Salzsieder und ihrer Gäste. Dazu werden die Siedepfannen an diesem Abend zur Zubereitung der Bratkartoffeln umgenutzt. Letztere kommen dann zusammen mit Sülze, Sauerfleisch und Remoulade auf den Teller. Zum ko­stenpflichtigen Sülzeessen wird eine Anmeldung unter der Telefonnummer (05191) 18045 erbeten.

Am Donnerstag, dem 3. Oktober, beginnt um 11Uhr der bunte Handwerkermarkt mit zahlreichen Ausstellern und Handwerkern. Selbstverständlich wird dabei auch die Salzsiedekunst präsentiert - diesmal sogar in einem Wettbewerb gemeinsam mit Salzsiedern aus dem Salzmuseum Lüneburg und den Halloren aus Halle. Darüber hinaus wird frischer Apfelsaft auf der Großsteinkelter gepresst, und aus dem Museumssteinbackofen gibt es neben leckerem Butterkuchen auch frisches Brot. Andere regionale Speisen und Getränke ergänzen das Angebot. All das wird von Livemusik umrahmt.

Erstmals bei diesem Jubiläumsfest wird es einen Umzug mit historisch gekleideten befreundeten Gruppen geben. Unter anderem mit der Stadtwache Lüneburg, den Hansefrauen aus Lüneburg, den Halloren aus Halle, dem Verein Kaiserfrühling aus Quedlinburg, den Mitgliedern des Buchdruckmuseums Soltau (den Bleiläusen), dem Team des Niedersächsischen Kali- und Salzbergwerkmuseums aus Ronnenberg und einer bunten Abordnung der Gruppe Amici Saltandi.

Angeführt wird der Festumzug von den Soltauer Salzsiedern, die sich eigens zu diesem Zweck eine Mauritiusfahne beschafft haben. Es handelt sich dabei um eine Replik der Mauritiusfahne aus dem Kloster Ebstorf, wo der Heilige Mauritius ebenfalls Schutzpatron ist. Der Festumzug startet um 11 Uhr auf dem Festplatz Bahnhofstraße 17 in Soltau und führt über die Bahnhofstraße, Kirchstraße, Rühberg, Wiesenstraße und über die Bahnhofstraße zurück zum Festplatz.

Gespannt sein dürfen die Gäste auch auf eine neue Spezialität, die die Salzsieder rechtzeitig zum Mauritiusfest kreiert haben: Das Soltauer Salinenwürstchen, das nur im Pärchen auftritt und erstmals beim Mauritiusfest probiert werden kann (HK berichtete). Konditormeister Hans-Jürgen Alvermann, der weitere süßsalzige Leckerbissen aus Schokolade entwickelt hat, wird vor den Augen der Gäste seine Spezialitäten herstellen und anbieten. Sowohl die neuen Salinenwürstchen als auch die Schokoladenspezialitäten sollen nach dem Fest bei den Soltauer Salzfestspielen (www.soltauer-salzfestspiele.de) am 4., 5. und 6. Oktober angeboten werden. Eintrittskarten für diese Veranstaltung werden von den Schauspielern des Vereins Kaiserfrühling aus Quedlinburg ebenfalls auf dem Mauritiusfest verkauft.

Auch das Soltauer Salzmuseum lädt am 3. Oktober zu einem Besuch ein. Der Eintritt zum Mauritiusfest ist kostenfrei. Für das Salzmuseum werden die üblichen Eintrittspreise erhoben.

Logo