Sanierung der Celler Straße

Fahrbahn sowie Geh- und Radwege werden erneuert / Sperrung bis Ende Oktober

Sanierung der Celler Straße

An einer der Hauptverkehrsadern der Böhmestadt tut sich ’was: „Im Zuge der Celler Straße in Soltau haben am 12. Oktober Bauarbeiten zur Sanierung der Fahrbahn und des beidseitig parallel verlaufenden Geh- und Radweges begonnen. Die Durchführung der Baumaßnahme erfolgt voraussichtlich bis zum 29. Oktober“, so die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in einer Mitteilung der Geschäftsstelle Verden.

Innerhalb des Zeitraums ist eine Vollsperrung der Fahrbahn ab Kreuzung Vor dem Weiherbusch/Alte Zollstraße bis zur Kreuzung Wilhelmstraße/Lüneburger Straße und des Radweges ab Kreuzung Vor dem Weiherbusch/Alte Zollstraße bis zum Ortseingang vorgesehen: „Die Vollsperrung der Fahrbahn sowie des Radweges beginnt am Samstag, den 23. Oktober, ab Mittag und endet voraussichtlich am Montag, den 25. Oktober gegen 7 Uhr. Eine Umleitung wird eingerichtet“, so die Mitteilung der Landesbehörde.

Und weiter: „Die Umleitungsstrecke der Fahrbahn in Fahrtrichtung Soltau beginnt an der Kreuzung Vor dem Weiherbusch/Alte Zollstraße und verläuft über die K 48 Alte Zollstraße über die L 163 Alm/Walsroder Straße bis zur B 71 Wilhelmstraße. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung. Die Umleitungsstrecke des Radweges in Richtung Stadt führt über Vor dem Weiherbusch und in Höhe der Bürgermeister-Schultz-Straße zurück auf den Geh- und Radweg. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung.“

Für Radfahrer und Fußgänger ist ein Passieren der Baustelle, bis auf die Vollsperrung des Radweges, während der Bauzeit möglich. Die Radfahrer und Fußgänger werden auf die jeweils andere Straßenseite geführt.

„Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich“, so die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden, die in ihrer Mitteilung alle Verkehrsteilnehmer, Anwohner und Gewerbetreibenden um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken bittet.

Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet unter der Adresse: www.strassenbau.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/.

Logo