Schwelbrand in Soltauer Kita

Deckenlüfter in Kita Berliner Platz defekt: Rund 15.000 Euro Schaden

Schwelbrand in Soltauer Kita

Am heutigen Donnerstagvormittag kam es gegen 9.44 Uhr im Waschraum der Soltauer Kindertagesstätte am Berliner Platz wohl zu einem Defekt eines Deckenlüfters, woraus sich ein Schwelbrand entwickelte. Ein großer Einsatz war die Folge, auch Bürgermeister Olaf Klang eilte umgehend zum Ort des Geschehens. Die Einsatzkräfte und das Stadtoberhaupt konnten jedoch relativ schnell wieder abrücken.

„Die 74 anwesenden Kinder konnten von den Mitarbeiterinnen unverletzt aus dem Gebäude geführt werden und wurden anschließend in der Mensa betreut“, so ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr habe den Schwelbrand gelöscht. Der Schaden werde auf rund 15.000 Euro geschätzt.

„Die Mitarbeiterinnen der Einrichtung reagierten umgehend und sehr vorbildlich, indem sie den gesamten Kindergarten räumten“, lobt Daniel Dwenger, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Soltau: „Menschen kamen durch das Feuer daher nicht zu Schaden.“

Beim Eintreffen der Feuerwehr Soltau sei dichter Rauch aus dem betroffenen Bad gedrungen. „Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Brand in der Zwischendecke mit wenigen Litern Wasser schnell bekämpfen. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde der Bereich auf eine weitere Brandausbreitung untersucht. Im Anschluss wurde das gesamte Gebäude mit zwei Hochdrucklüftern vom Brandrauch befreit“, berichtet Dwenger.

Zur Brandursache habe die Polizei Ermittlungen aufgenommen. „Der betroffene Bereich bleibt bis zur genauen Schadensermittlung vorerst gesperrt“, so der Pressesprecher.

Logo