Seniorenbeirat sagt Veranstaltungen ab

Telefonische Sprechstunden ersetzen persönlichen Kontakt

Seniorenbeirat sagt Veranstaltungen ab

Die Corona-Pandemie bremst auch den Seniorenbeirat Soltau aus. „Es liegt eigentlich auf der Hand, aber gerade in Krisenzeiten kommt einem angemessenen Informationsverhalten eine große Bedeutung zu“, betont Karl Beck vom Seniorenbeirat.

So sehe sich der Seniorenbeirat der Stadt Soltau gegenüber den Seniorinnen und Senioren in der Verantwortung, über die eingeschränkte Arbeit derzeit zu berichten. Um die Zielgruppe der Seniorinnen und Senioren vor gesundheitlichen Risiken zu schützen, wurden bewährte Weiterbildungsveranstaltungen wie „Fit am Laptop“ und „Fit mit dem Auto/Pedelec“ vorübergehend abgesagt und auf zunächst unbestimmte Zeit verschoben.

„Auch das gerade für viele ältere Menschen bedeutsame Thema ‚Einsamkeit im Alter‘ konnte konzeptionell nicht umgesetzt werden“, so Beck. „Dazu gehören auch Veranstaltungen wie der Seniorenkaffee beim Schützenfest und der geplante Halbtagsausflug (in das Konzentrationslager Bergen Belsen), welche stets gute Möglichkeiten des sich Kennenlernens und des Gedankenaustauschs geboten haben.“

In Zeiten, in denen sich wegen der Abstandsregeln Sprechstunden verbieten, gibt es aber auch andere Möglichkeiten, den Kontakt zum Seniorenbeirat zu suchen. Gottfried Berndt und Karl Beck bieten unter den Rufnummern (05191) 71203 und (05191) 15272 telefonische Sprechstunden an. Fragen können aber auch per E-Mail an seniorenbeirat.soltau@t-online.de gesandt werden. „Sobald es die Situation erlaubt, werden wir unsere Angebote für Senioren wieder aufleben lassen“, erklärt Beck.

Logo