Soltauer Bürgerunion tritt mit 18 Kandidatinnen und Kandidaten an

Versammlung im Hotel Meyn / Bürgermeisterkandidat Olaf Klang zu Gast

Soltauer Bürgerunion tritt mit 18 Kandidatinnen und Kandidaten an

Im Hotel Meyn stand kürzlich die Mitgliederversammlung der Soltauer Bürgerunion (BU) zur Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl am 12. September auf dem Programm.

Vorsitzender Thorsten Schröder begrüßte zahlreiche Mitglieder und erklärte zunächst die gesetzlichen Vorgaben und das Prozedere der Wahl. Der Vorstand hatte die Vorschläge zu den Wahllisten laut Schröder „sorgfältig vorbereitet und die Kandidaten gewissenhaft auf die Listenplätze verteilt.“ Erfreut zeigte sich das Gremium, dass die Bürgerunion zehn neue Bewerberinnen und Bewerber gewinnen konnte und bis auf vier Personen sämtliche Kandidaten der vergangenen Ratswahl erneut antreten. Somit stehen im Vergleich zur vergangenen Wahl sechs Kandidaten mehr auf den Listen der BU. Nach erfolgter Wahl gab die Wahlleitung, bestehend aus dem Ehrenvorsitzenden Dr. Jochen Rothardt sowie Markus Müller, bekannt, dass es ein einstimmiges Votum für die insgesamt 18 Kandidatinnen und Kandidaten auf ein Ratsmandat im Soltauer Stadtrat gegeben habe.

Die BU-Kandidaten für den Stadtrat: Die Liste für den Wahlbereich I wird vom Vorsitzenden Thorsten Schröder angeführt, gefolgt vom „dienstältesten“ Ratsherrn der Bürgerunion, Dr. Hans Willenbockel, der dem Rat bereits seit 28 Jahren angehört. Auf den Plätzen drei bis neun folgen Karsten Brockmann, Markus Müller, Barbara Michel, Konrad Dormeier, Uwe Pöschmann, Falk Hofer und Jörg Steppat.

Im Wahlbereich II steht Klaus Grimkowski-Seiler, der seit 25 Jahren dem Rat angehört und seit 20 Jahren Fraktionsvorsitzender ist, auf Listenplatz 1. Damit ist er der „dienstälteste“ Fraktionsvorsitzende im Gremium. Auf Platz 2 wurde Dörte Ebersbach gewählt. Es folgen Hans-Jürgen Flammann, Dirk Pottharst, Detlev Kölln, Stefanie Lochau-Eggert, Johann Ebersbach, Waldemar Seißelberg und Jörg Battermann.

Im Anschluss an die Kandidatennominierung erhielt die Bürgerunion Besuch vom parteilosen Bürgermeisterkandidaten Olaf Klang, der sich den Mitgliedern vorstellte und seine die Zukunft der Böhmestadt betreffenden Schwerpunkte vorstellte. Die Bürgerunion unterstützt die Kandidatur von Olaf Klang und hofft, wie es vonseiten des Vorstandes heißt, „auf einen Wechsel an der Spitze der Verwaltung.“

„Insgesamt waren die Mitglieder mit dem Verlauf der Versammlung und den Kandidatenlisten sehr zufrieden. Nach unserer Überzeugung bieten wir den Bürgern eine ausgewogene Kandidatenauswahl an. Wir hoffen auf eine hohe Wahlbeteiligung und ein gutes Ergebnis für die Bürgerunion“, so Vorsitzender Schröder.

Logo