Soltauer Gespräche

Dr. Jans-Christian Wagner zu Gast

Soltauer Gespräche

Für Mittwoch, den 22. Januar, lädt die Reihe „Soltauer Gespräche“ zu einem zweiten Vortrag im Januar in die Bibliothek Waldmühle ein: Unter dem Titel „Erkenntnis statt Bekenntnis. Vorschläge für eine zukunftsfähige Gedenkstättenarbeit“ stellt Dr. Jens-Christian Wagner um 20 Uhr die Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten mit ihren Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Ausblicken in die Zukunft vor.

Der niedersächsische Landtag hat im Jahr 2004 der Stiftung die Aufgabe übertragen, die Gedenkstättenarbeit im Land professionell aufzuarbeiten und fortzuentwickeln. In diesem Rahmen widmet sie sich Forschungsprojekten zur Geschichte des Nationalsozialismus, der Gedenkstättendidaktik und Museumspädagogik sowie der Menschenrechtserziehung. Zudem ist die Stiftung Trägerin der Gedenkstätten Bergen-Belsen und JVA Wolfenbüttel. Sie fördert und berät Gedenkstätten in freier Trägerschaft und Erinnerungsinitiativen in Niedersachsen, die auf bürgerschaftlichem Engagement beruhen.

Der Referent, Dr. Jens-Christian Wagner, ist seit dem 1. September 2014 Geschäftsführer der Stiftung. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des Nationalsozialismus sowie die Geschichtspolitik nach 1945. Wagner ist Autor, Mitautor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen zur Geschichte der NS-Zwangsarbeit und der Konzentrationslager sowie zur Erinnerungskultur nach 1945.

Logo