Soltauer Salzmuseum öffnet wieder

Informationen rund um das „Weiße Gold“

Soltauer Salzmuseum öffnet wieder

Beginnend mit dem Wochenende nach Pfingsten, also am 6. und 7. Juni, wird das Soltauer Salzmuseum seine Pforten wieder regelmäßig an den Wochenenden ab 14 bis 17 Uhr für Besucher öffnen. Zu Pfingsten können Interessierte im Museumsladen einkaufen.

Fortlaufend gibt es während der Msueums-Öffnungszeiten Führungen. Die Besucher können sich dabei über die Besonderheiten des Soltauer Salzes, seine Entstehung und seine Nutzung im Einzelnen sowie die Bedeutung des Salzes für die Menschen an sich informieren. Dabei wird auch gezeigt, wie frisches Siedesalz aus Soltauer Sole im Pfannensiedeverfahren hergestellt wird. Ebenfalls können das Gradierwerk und die Historische Salzquelle im Außenbereich des Museums erkundet werden.

Am Pfingstwochenende ist sowohl am Samstag, den 30. Mai, also auch am Sonntag, 31. Mai, wie bisher der Museumsladen geöffnet. Kunden haben die Möglichkeit, passend zur Spargelzeit Schinken- und Wurstprodukte vom Bentheimer Schwein und von der Heidschnucke sowie alle anderen Produkte des Soltauer Salzmuseums zu erwerben.

Beim Besuch des Salzmuseums sind die üblichen Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen einzuhalten und es ist ein Mund-/Nasenschutz zu tragen. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.soltauer-salzmuseum.de.

Logo