Spannendes „Geisterrennen“

Rotary- und Lions-Club starteten an Halloween Wettschwimmen der Gummi-Enten auf der Böhme / attraktive Preise für Gewinner und 5.000 Euro für guten Zweck

Spannendes „Geisterrennen“

Schon beim Sprung ins Wasser warfen sie alle Abstandsregeln über Bord: Dicht an dicht gedrängt lieferten sich jetzt fast 1.000 Athleten in Soltau ein spannendes Rennen - und dazu noch alle ohne Maske. Ansteckungsgefahr bestand dennoch nicht, denn die Kontrahenten dieses Wettschwimmens auf der Böhme brauchten weder Corona-Viren noch Vogelgrippe zu fürchten: Bei den „Sportlern“ handelte es sich um Gummi-Enten. Zuschauer aus Fleisch und Blut konnten den Wettkampf jedoch nicht live vor Ort miterleben: Anders als die quietschgelben Schwimmer hätte für sie die Pandemie durchaus gefährlich werden können. Menschenmengen galt es also zu vermeiden: Ohne Publikum starteten die Initiatoren deshalb ein „Geisterrennen“. Dessen Gewinner stehen jetzt fest.

Das erste Entenrennen im Rahmen des Soltauer Stadtfestes verfolgten 2019 etliche Interessierte von den Ufern der Böhme aus. Einen solchen Andrang wollten die Ausrichter dieses Jahr natürlich vermeiden. Lions-Club Soltau-Böhmetal und Rotary-Club Soltau organisieren die zweite Auflage wieder gemeinschaftlich (HK berichtete). Beide Organisationen mussten mit der neuen Situation umgehen: „Bedingt durch die Abstands- und Hygieneauflagen der Coronapandemie hat dieses Jahr das gemeinsame Entenrennen des Rotary-Clubs Soltau und des Lions-Club Böhmetal leider ohne Zuschauer als ‚Geisterrennen‘ stattgefunden“, so die anschließende Mitteilung der Rotarier.

Dennoch war es eine gelungene Veranstaltung: Bei gutem herbstlichem Wetter hatten beide Serviceclubs mit Hilfe des DLRG-Ortsgruppe Soltau das Entenrennen auf der Böhme gestartet. „Tatkräftige Unterstützung gab es im wahrsten Sinne auch vom diesjährigen Hauptsponsor der Kreissparkasse Soltau, indem Vorstand Stefan Kreipe die Enten höchstpersönlich mit in die Böhme beförderte“, so die Mitteilung. „Wo im Vorjahr noch zahlreiche Kinder und Eltern mit großer Freude und Begeisterung am Flussufer standen und das gelbe Treiben der eintausend Enten gespannt mitverfolgten, herrschte in diesem Jahr fast schon gespenstische Ruhe.“

Am Ziel angekommen, wurden die zahlreichen Entlein vom hiesigen DLRG-Vorsitzenden Detlev Scholle und seinen tatkräftigen Helfern aus den Reihen der Rettungsschwimmer wieder in Empfang genommen. Und der Zieleinlauf wurde dabei penibel überwacht, um die Plazierungen ermitteln zu können: „Entsprechend ihrem Eintreffen an der Ziellinie wurde die Reihenfolge genauestens festgehalten und beinahe ‚notariell beurkundet‘. Somit wurden folgende Gewinnerenten beim ‚Geisterrennen‘ passend zu Halloween auf der Böhme ermittelt: Platz 1 belegte die Nummer 647 (Gewinn: Soltau-Card mit 500 Euro), den zweiten Platz holte die Nummer 318 (Soltau-Card mit 250 Euro).“ Dazu gab es für die nächsten zwölf Plätze je eine Soltau-Card mit jeweils 50 Euro. „Ferner bekommt dieses Jahr erstmalig die letzte auf der Böhme eingesammelte Ente einen Trostpreis. Alle Gewinner werden benachrichtigt“, so die Rotarier. Die Liste mit den siegreichen Startnummern ist außerdem im Internet unter www.soltau.rotary.de einsehbar.

Die jeweiligen Präsidenten, Olaf Hartmann vom Rotary-Club Soltau und Jürgen Winkelmann vom Lions-Club Böhmetal, waren trotz der besonderen Umstände in Zeiten von Corona von der Aktion begeistert: „Insgesamt konnte mit dem diesjährigen Entenrennen ein Gesamtbetrag in Höhe von 5.000 Euro eingeworben werden, der nunmehr an die Soltauer Tafel gespendet wird.“ Und die Initiatoren sind sich schon jetzt einig: „Auch im kommenden Jahr wird es wieder ein Entenrennen auf der Böhme für einen guten Zweck geben.“

Logo