Ministerpräsident zu Gast

Stephan Weil besuchte Sprengeler Mühle: Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern aus allen fünf Kommunen des Landtagswahlkreises

Ministerpräsident zu Gast

Kürzlich hatte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil auf Einladung der SPD-Landtagskandidatin Tatjana Bautsch die Sprengeler Mühle in der Gemeinde Neuenkirchen besucht, um dort mit Bürgerinnen und Bürgern aus allen fünf Kommunen des Landtagswahlkreises zu einer ausführlichen Gesprächsrunde zusammenzukommen.

Beim Besuch des Ministerpräsidenten in Sprengel lachte nicht nur die Sonne vom Himmel, auch die Atmosphäre blieb trotz einiger ziemlich ernster Anliegen durchaus heiter. Die Bandbreite der Themen reichte von sozialen Verwerfungen aufgrund der Coronapandemie in einer ländlichen Kleinstadt bis hin zu bürokratischen Hemmnissen im Gesundheitsbereich. Auch persönliche Erlebnisse und Erfahrungen waren Thema. So wurde unter anderem über die Motivation berichtet, aus Bayern in die Heide zu ziehen und sich ehrenamtlich für Menschen in Ghana zu engagieren. Auch die Geschichte der erfolgreichen Wiederbelebung des Mühlenhügels nach der zunächst rein technischen Restauration der Windmühle in Sprengel war Thema. Ebenso drehte es sich um Kreativität und unternehmerischen Mut in der Bekleidungsbranche und die Herausforderungen, vor denen diejenigen stehen, die einen mitgliederstarken Traditionsverein erfolgreich in die Zukunft führen möchten.

In vertrauensvoller Gesprächsatmosphäre hörte Ministerpräsident weil interessiert zu und fragte immer wieder nach. Mit Hinweisen und zusätzlichen Stichworten sorgte auch Kreistagsabgeordnete und stellvertretenden Landrätin Tatjana Bautsch dafür, dass alle Gesprächsteilnehmerinnen und -teilnehmer viel Neues über den Heidekreis und seine Menschen erfuhren. Und genau das war auch das Ziel der Wahlkreisbereisung des Ministerpräsidenten im Landtagswahlkreis 43, Soltau.

Logo