Startschuss für Schlittschuhbahn

„Soltauer Wintervergnügen“ und Weihnachtsmarkt eröffnet: Buden und Lichterglanz noch bis Sonntag, Schlittschuhlaufen noch bis zum 5. Januar

Startschuss für Schlittschuhbahn

Mit neuem Erscheinungsbild - nämlich als zusammenhängende Einheit, die vom Hagen über die Marktstraße zum Georges-Lemoine-Platz übergeht - präsentiert sich der diesjährige Soltauer Weihnachtsmarkt (HK berichtete). Den Lichterglanz an den zum Teil ebenfalls neugestalteten Buden und Ständen sowie das bunte Angebot können Besucher noch bis zum kommenden Sonntagabend erleben. Noch bis zum ersten Sonntag im Januar geöffnet bleibt die Schlittschuhbahn im Rahmen des „Soltauer Wintervergnügens“ auf dem Georges-Lemoine-Platz. Für beides gab Soltaus Bürgermeister Helge Röbbert zusammen mit Dr. Ronald Begemann, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Soltau, am heutigen Donnerstagnachmittag den offiziellen Startschuss.

Für die Schlittschuhbahn aus modernem Kunststoff ist es bereits die fünfte Saison. Und im Laufe der vergangenen Jahre haben sich auch das Ambiente und der Gastrobereich im Zelt enorm weiterentwickelt. „Das sah beim Start vor fünf Jahren hier alles noch ganz anders aus“, eröffnete Helge Röbbert das „Soltauer Wintervergnügen“. Der Bürgermeister durchschnitt das symbolische Band gemeinsam mit Begemann. Der freute sich nicht nur über die Haltbarkeit der Kunsteisbahn, sondern hob zudem noch die Umweltfreundliche Seite der Anlage hervor: „Bei einer Lebensdauer von 20 Jahren kommt die Bahn ohne aufwendige Kühlung aus.“ Der Aufsichtsratsvorsitzende würdigte zudem die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und den Sponsoren: „21 sind es dieses Jahr - so viele, wie nie zuvor.“ Die Schlittschuhbahn werde gut angenommen.

Eine Stunde nach der Eröffnung der Schlittschuhbahn auf dem Georges-Lemoine-Platz ging es für den Bürgermeister gleich weiter zur nächsten Station in der Innenstadt: Im Hagen gab Röbbert den Startschuß für den Weihnachtsmarkt in der Böhmestadt.

Etliche Künstler, Kunsthandwerker, Vereine, Verbände und Gastronomen zeigen an den Ständen ihre Arbeiten, bieten verschiedene Leckereien und Getränke an und stimmen groß und klein auf die Weihnachtszeit ein. Während der Soltauer Weihnachtsmarkt am Sonntag, dem 1. Dezember, gegen 18 Uhr endet, bleibt die Schlittschuhbahn übrigens noch bis zum 5. Januar für Besucher geöffnet. Die können dort nicht nur flotte Runden auf dem (Kunst)Eis drehen, sondern das Ambiente auch im großzügigen Gastronomiebereich genießen.

Logo