„Sterne zum Abpflücken“

Wunschbaum-Aktion in Soltauer Innenstadt gestartet

„Sterne zum Abpflücken“

Wünsche gibt es reichlich. Mehr als 300, um genau zu sein. So viele kamen jedenfalls bei der diesjährigen Wunschbaum-Aktion zusammen, die die Stadt Soltau gemeinsam mit dem „YouZe“ startet (HK berichtete). Im Jugendzentrum der Böhmestadt wurden in den vergangenen Tagen die Sterne gebastelt, auf denen die Wünsche der Kinder aus bedürftigen Soltauer Familien notiert sind. Und weil eine Tanne mit so vielen Sternen etwas überfrachtet gewesen wäre, „sind aus einem Wunschbaum dieses Jahr gleich drei geworden“, so Helge Röbbert. Soltaus Bürgermeister traf sich am heutigen Donnerstag mit dem Wunschbaum-Team, um den Startschuss zu geben: Am Rondell in der Marktstraße können die Wunschsterne jetzt „gepflückt“ werden.

Namen sind auf den Sternen nicht zu lesen. Alles läuft anonym ab, die Koordinationen der Geschenkeverteilung übernimmt die Stadt Soltau. „Auf jeden Fall soll jedes Kind am Ende ein Geschenk bekommen - Weihnachten darf für sie trotz Corona nicht ausfallen“, so Röbbert. Und die Wünsche sind durchaus erfüllbar: „Malbuch mit Malstiften, Puppe, Kuscheltier sowie andere Spielsachen und Spiele, aber auch Gutscheine - all das ist auf den Wunschsternen zu finden“, erklärt Silke Thorey-Elbers. Die Leiterin der Fachgruppe Soziale Hilfen freut sich, dass schon ein paar Sterne fehlen: „Die ersten sind bereits abgepflückt worden.“

Für kommende Wunscherfüller hängen aber noch reichlich Sterne an den drei Bäumen: Entsprechend der darauf notierten Wünsche besorgen sie die Geschenke und geben diese bis zum 14. Dezember in der Soltau-Touristik ab. Das Paket muss mit dem entsprechenden Wunschstern versehen werden, „bitte gut sicht- und lesbar außen am Paket“, so Thorey-Elbers. Das mache den Ablauf leichter, die einzelnen Wünsche den Kindern zuzuordnen.

Die Geschenke können dann am 17. Dezember von 10 bis 16 Uhr im City-Service-Center, Am Alten Stadtgraben 3 abgeholt werden - „unter Corona-Bedingungen und mit den entsprechenden Maßnahmen. Daher kann es etwas dauern, bis alles verteilt ist“, so die Fachgruppenleiterin. Weitere Informationen zur Wunschbaum-Aktion gibt es im Internet unter www.soltau.de.

Logo