Sturzbetrunken und ohne Licht an der Polizeiwache vorbeigeradelt

49jähriger Radfahrer mit 2,94 Promille in Soltau unterwegs

Sturzbetrunken und ohne Licht an der Polizeiwache vorbeigeradelt

Als Polizeibeamte am vergangenen Montagabend, dem 14. September, gegen 20.40 Uhr das Gelände der Polizeiinspektion Heidekreis in der Böhmheide in Soltau mit einem Streifenwagen verlassen wollten, staunten sie nicht schlecht, denn ein Fahrradfahrer querte ihren Weg. Der Mann hatte kein Licht an, umso mehr jedoch „die Lampen“: Der Aufforderung, die Beleuchtung einzuschalten, kam der Radler nicht nach, sondern setzte seine Fahrt scheinbar unbeeindruckt fort. Dabei fuhr er laut Polizeibericht „in starken Schlangenlinien.“

Die Beamten folgten dem Mann und hielten ihn wenig später an. Der 49jährige musste einen Atemalkoholtest machen. Das Ergebnis lautete 2,94 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutprobe und die Einleitung eines Strafverfahrens. Außerdem stellten sie das Fahrrad sicher, damit der Soltauer nicht noch einmal aufsteigen konnte.

„Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann nach Hause gefahren“, so ein Polizeisprecher.

Logo