Thema Opferschutz

Hartmut Pfeiffer bei Soltauer Gesprächen

Thema Opferschutz

Nach der Sommerpause setzen die Soltauer Gespräche am Dienstag, dem 20. August, um 20 Uhr ihre Vortragsreihe in der Bibliothek Waldmühle mit dem Kriminologen Hartmut Pfeiffer, Leiter der Abteilung Kriminologische Forschung und Statistik beim Landeskriminlamt Niedersachsen, fort. Er wird sich in seinem Vortrag mit dem Umgang mit Opfern von Straftaten auseinandersetzen.

Gewalt ist in unserem Alltag überall präsent und real, Mord, Totschlag, Körperverletzung, Sexualdelikte und vieles andere mehr. Zwar betonen die Innenminister des Bundes und der Länder alljährlich wieder einen Rückgang der Kriminalität und preisen Deutschland als eines der sichersten Länder der Welt, aber für die Opfer der 5,6 Millionen Straftaten im Land im vergangenen Jahr ist das ein geringer Trost. Und Opfer kann jeder werden.

Anzuerkennen ist, daß Deutschland jährlich vier Milliarden Euro in die Resozialisierung von Straftätern investiert. Doch was ist mit den körperlich und psychisch oft lebenslang geschädigten Opfern? Wer hilft ihnen? Vernachlässigt nicht unser System gerade die Opfer? Steht Täter- vor Opferschutz? Vom Referenten des Abends, Hartmut Pfeiffer, ehemaliger Polizeibeamter, Jurist, Soziologe und Leiter der Kriminologischen Forschung und Statistik am LKA Niedersachsen, Vorstandsmitglied des Vereins für Konfliktforschung und Wiedergutmachung und Autor verschiedener Publikationen zum Thema Täter-Opfer-Ausgleich und zur Kriminalprävention, darf das Publikum eine umfassende und kundige Beantwortung dieser Fragen erwarten.

Logo