Thema Thomas Pynchon

Vortrag von Dr. Bruno Arich-Gerz in Bibliothek Waldmühle

Thema Thomas Pynchon

Derzeitiger Gast in der Soltauer Künstlerwohnung ist Dr. Bruno Arich-Gerz. Der 1966 gebohrene Rheinländer ist nicht nur Literaturwissenschaftler, sondern auch Literaturschaffender. Vier Romane und eine Reihe von „Short Stories“ hat er verfasst. In der Böhmestadt arbeitet Arich-Gerz an einem neuen Prosatext. Den Soltauerinnen und Soltauer stellt er sich mit einem Vortrag vor: Am Mittwoch, dem 4. März, um 20 Uhr spricht er in der Bibliothek Waldmühle über den US-amerikanischen Schriftsteller Thomas Pynchon und dessen literarische Heide-Schauplätze. Der Eintritt ist frei.

Mit seinem Roman „Gravity’s Rainbow“ („Die Enden der Parabel“) aus dem Jahr 1973 katapultierte sich der öffentlichkeitsscheue Autor auf die Leselisten von Universitätsseminaren und Pizzalieferanten, wie es in einem Werk über Pynchons literarisches Schaffen heißt.

Auch Arich-Gerz hat ein Buch über den amerikanischen Romancier geschrieben. Es handelt von den Herausforderungen des Lesens dieses umfangreichen und nicht immer unkomplizierten Romans, der direkt nach Ende des Zweiten Weltkriegs in Nachkriegsdeutschland spielt und dabei einen wichtigen Schauplatz in der Lüneburger Heide hat. Über diesen Strang des Romans wird Arich-Gerz seinen Vortrag halten.

Logo