Tumorhilfe sucht „Zeitspender“

Jahreshauptversammlung des Soltauer Vereins „Tumor(e)Hilfe“

Tumorhilfe sucht „Zeitspender“

Bei der Jahreshauptversammlung, zu der kürzlich der Soltauer Vereins „Tumor(e)Hilfe“ eingeladen hatte, konnte der Vorsitzende Dr. Wolfram Franz kürzlich zahlreiche Mitglieder begrüßen. Sein Geschäftsbericht kündete vom ganz normalen Vereinsleben in 2019 und dem abrupten Ende fast aller Aktivitäten in 2020. Er hob besonders den Einsatz von Sozialarbeiterin Edelgard Kioschis hervor, die „in aller Stille die notwendigen Gespräche und Einzelbetreuungen, die speziell in der Lockdown-Zeit sehr nötig waren, unverdrossen fortführte. Ihr Optimismus steckte alle an und sie erreichte sogar, dass die alljährliche Tagesfahrt im Sommer 2020 stattfinden konnte.“

Franz würdigte zudem die Arbeit aller „Helfer im Stillen und in der Öffentlichkeit“ und deren Bereitschaft, alle Aktivitäten nun wieder anzuschieben. Die Malgruppe von Traute Köhler und die Handarbeiter unter Leitung von Waltraud Elfers seien ebenso wie die Sportgruppe von Antje Schaper bereits wieder gestartet. Außerdem kündigte der Vorstand die beschlossene Zusammenarbeit mit einer onkologisch geschulten Kosmetikerin an, die im Namen des Vereins ehrenamtlich von Krebs Betroffenen bei Haut-, Haar- und Imageproblemen mit Rat und Tat zur Seite stehen werde. Im Treffpunkt im City-Service-Center - jetzt mit großem neuen Fenster - konnten die Gruppenleiter wieder ihre Treffen starten.

„Nach den Ferien wird es wieder ein Sommerfest in Hützel geben und an einem Plan für die Tagesfahrt wird auch gearbeitet“, so die Mitteilung des Vereins, der weitere Unterstützer sucht: Sollte jemand „Zeit spenden“ wollen, sei es in der Betreuung von Menschen, oder bei der Arbeit an Homepage und anderen neuen Medien, freue der Verein sich über einen Anruf unter der Telefonnummer 0173-8113166 bei Marietta Hemmerle.

Logo