Urlaubswoche fällt aus

Stiftung Haus Zuflucht reagiert auf Entwicklung der Corona-Pandemie

Urlaubswoche fällt aus

Wie so viele Veranstaltungen in diesem Jahr muss auch die Urlaubswoche im Soltauer Altenheim Stiftung Haus Zuflucht wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

„Es wird zwar, jeweils nur in den einzelnen Wohnbereichen, einige ganz kleine interne Angebote geben, aber die Festtage, so wie sie auch Angehörige und Gäste kennen, finden nicht statt“, erklärt Diakon Udo Fries.

Bereits 40mal gab es in der ersten Novemberwoche im Soltauer Altenheim eine Fest- und Urlaubswoche. Entstanden ist die Idee für Urlaubswochen 1979 unter dem damaligen Heimleiter Günter Viets, da Bewohner ihn damals angesprochen hätten, dass sie nicht mehr in die Ferien fahren könnten. So sei die Idee entstanden, den Urlaub in das Altenheim zu holen - der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

„Jahr für Jahr, immer in der grauen Jahreszeit, in der sonst nicht viel los ist, geht das ganze Altenheim ‚auf Reisen‘, ohne Koffer, aber mit ganz viel Erlebnisprogramm“, erläutert die Stiftung Haus Zuflucht. „Immer standen dabei unsere Bewohner und Bewohnerinnen mit ihren kleinen und großen Wünschen im Mittelpunkt,“ beschreibt Diakon Udo Fries die Ideen.

In diesem Jahr nun entfällt die beliebte Programmwoche.

Logo