„Vorplatz ist Visitenkarte“

„Therme Live“ jetzt auf umgestalteter Fläche und mit neuer Bühne / Auftakt der diesjährigen Reihe am 17. Juni mit der Band „Headlight“

„Vorplatz ist Visitenkarte“

„Unser Vorplatz ist die Visitenkarte der Therme“, erklärt Ronny Dechau, „und die haben wir jetzt verschönert“, so der Betriebsleiter der Soltau-Therme weiter. Das hatte vor allem einen Grund: Die Reihe „Therme Live“. „Die läuft dieses Jahr bereits zum 21. Mal“, freut sich Dr. Claus-Jürgen Bruhn, Geschäftsführer der Stadtwerke Soltau. Um die Open-air-Events, die jeden Montagabend ab 19 Uhr viele Besucher anlocken, aufzuwerten, wurde der Vorplatz jetzt umgestaltet und eine neue Bühne angeschafft. Am vergangenen Freitag informierten Bruhn und Dechau über die Veränderungen. Auftakt für „Therme Live“ ist am kommenden Montag, 17. Juni.

Früher stand die Bühne in einem kleinen Pavillon, das Publikum nahm auf der gegenüberliegenden Seite Platz - „und genau dazwischen verlief der Weg vom oberen Parkplatz zum Therme-Eingang“, so der Betriebsleiter. „Somit liefen die Besucherströme mitten durchs Geschehen und zogen direkt vor der Bühne vorbei.“ Dadurch habe auch ein wenig die „Beziehung“ zwischen Musikern und Publikum gelitten, meint Dechau. Auch die Essens- und Getränkestände hätten zuvor keinen optimalen Standort gehabt.

Das ist nach dem Umbau anders: „Die Versorgungsstände rücken jetzt näher ans Geschehen, die neue Bühne ist nun am Ein- und Ausgang zum Parkplatz aufgebaut“, so der Betriebsleiter, und zwar auf der anderen Seite des Durchgangsweges, dort, wo früher ein kleiner Sandstrand zu finden war. „Dieser Beach-Bereich war zuvor meist etwas verwaist“, meint Dechau. Daher wich der kleine Strand nun dem Fundament für die neue Bühne. Die bleibt die ganze „Therme Live“-Saison über dort aufgebaut, bevor sie anschließend ins Winterlager gebracht wird. „Insgesamt ist alles etwas entzerrter gestaltet, die Anordnung nicht mehr so gedrängt“, erklärt Bruhn. „Die ‚Therme Live‘-Abende sind einfach ‚angenehm unaufgeregt‘ - und sie ziehen nicht nur viele Soltauer, sondern auch zahlreiche Touristen an.“ Und die stehen nun geschützter vor Sonne und Regen, denn: „Es gibt nun Pagoden-Zelte“, so der Stadtwerke-Chef weiter, „und man kann jetzt von nahezu jedem Platz aus die Musiker gut sehen und hören.“

Und das lohnt sich, denn das Programm der aktuellen Saison hat wieder viele Highlights zu bieten. Die diesjährige „Therme Live“-Reihe eröffnet am 17. Juni die Gruppe „Headlight“: Mal „Pedal Steel“, mal akustisch, mal laut, mal leise - das Programm reicht von Country-Klassikern bis zu modernen Country-Stücken und läßt nicht nur „Linedancer“-Herzen höher schlagen. Am 24. Juni sorgen „Ronny Wilson und Louis“ für die musikalische Unterhaltung: Die beiden Musiker bieten seit vielen Jahren ein breites Spektrum aus Schlager, Pop, Rock‘n‘Roll und Country-Musik. Zum ersten Mal dabei sind am 1. Juli „Ella & the Jambrothers“: Originell und mit viel Spaß präsentieren sie Coversongs auf eine neue und unverbrauchte Weise - mal rockig, mal poppig, mal jazzig. „Patrick -Lueck“ wird am 8. Juli auf der Bühne am Vorplatz der Soltau-Therme zu hören sein: Der aus Ostwestfalen stammende Musiker ist äußerst vielseitig, bietet mal harten Rock‘n’Roll, mal eine sanfte Ballade, aber immer mit Herz und stets handgemacht.

Für Partyfeeling und Erinnerungen an alte Zeiten steht am 15. Juli „Elsa Hell“: Die Klassiker der 80er sowie einige Perlen aus dem Leben der Musiker werden in neuen Versionen und sehr rockig präsentiert. Am 22. Juli heißt es „Bühne frei“ für „Heavy Silence“: Guter alter Rock‘n‘Roll, aber nicht mit Marshall-Boxen und Patronengurten, sondern einfach mit akustischen Gitarren - das heißt aber nicht, daß es dabei ruhig zugeht. „Claudius Völker“ steht am 29. Juli auf der Bühne: Mit Gitarre und ausdrucksstarker Stimme ist sein Repertoire vielseitig, er überzeugt mit Interpretationen bekannter Rock-, Pop- und Soul-Klassikern genauso wie mit hochkarätigen Eigenkompositionen. „Holmes & Watson“ präsentieren am 5. August American Folk mit Rock und Pop in feinster Qualität. Fergus Holmes, Didi Wetenkamp und Tom „Watson“ Ludwig sind beliebte Stammgäste bei „Therme Live“. Ein weiterer „Neuzugang“ der Veranstaltungsreihe ist hingegen die Formation „Pressure & Tuthill“: Mit chilligem Sound sorgt das Duo am 12. August für gute Stimmung. Das vielseitige Programm enthält neben vielen Rock- und Pop-Klassikern auch einige Oldies sowie irische Songs. Auf eine Reise der Erinnerungen geht es am 19. August mit „Sitting Bull“: Stimmungsvolle Party-Musik muß nicht immer laut sein, so das Credo der drei Herren im Anzug. Im Gepäck: Große Welthits, Evergreens und Partyklassiker. Zur Abschlußveranstaltung am 26. August steht eine der beliebtesten Hannoveraner Live-Bands auf dem Programm. Die „Southside Jam Houseband“ gibt es sozusagen „zum Anfassen“. Spaß und Begeisterung werden hier „serienmäßig mitgeliefert“.

Weitere Infos zur aktuellen Musik-Reihe erhalten Interessierte unter www.soltau-therme.de auch online oder telefonisch unter (05191) 84495.

Logo