Covid-19 und die Folgen

Heidekreis-Klinikum bietet wieder Vorträge an / Corona-Pandemie und Schmerztherapie die ersten Themen

Covid-19 und die Folgen

Nach der Corona-Zwangspause bietet das Heidekreis-Klinikum (HKK) Interessierten nun wieder Vorträge über medizinische Themen an. Den Anfang macht Dr. Florian Gal, Chefarzt der Psychiatrie und Psychotherapie, am Dienstag, dem 16. November, im Soltauer Krankenhaus. Im Raum Hamburg wird es um 19 Uhr um ein Thema gehen, das das Leben der Menschen auch im Heidekreis in vielerlei Hinsicht stark verändert hat: die Corona-Pandemie. Dr. Gal berichtet, welche Auswirkungen die Pandemie mit all ihren „Nebenwirkungen“ hat. Ausgehverbote, Schulschließungen, ein stark veränderter sozialer Alltag - all diese Dinge sind für viele Menschen zu einer großen psychischen Belastung geworden. Der Referent wird auch darüber sprechen, was dagegen helfen kann.

Weiter geht es am Dienstag, dem 23. November, um 19 Uhr in den Seminarräumen des Gesundheitszentrums in der Saarstraße 9 in Walsrode. Jürgen Weiss, Oberarzt Anästhesie und Intensivmedizin, Facharzt für Anästhesiologie mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie, referiert über „Licht und Schatten in der Schmerztherapie“. Wo kann die Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen helfen? Welche Nebenwirkungen können durch die Behandlung eintreten?Und wo sind der Schmerztherapie Grenzen gesetzt? Weiss wird Fragen wie diese beantworten.

Für beide Veranstaltungen gilt die „3G-Regel, AHA+L“. Das bedeutet: Wer bereits zweifach geimpft ist - und wenn nach der zweiten Impfung zudem mindestens 14 Tage vergangen sind - bringt einen Impfausweis oder ein Attest eines Arztes mit. Alle vollständig Genesenen, müssen entweder eine ärztliche Bescheinigung oder ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als ein halbes Jahr sein darf, vorlegen. Zudem muss bei diesen Personen die Infektion mindestens vier Wochen zurückliegen. Alle anderen müssen die Bescheinigung einer offiziellen Teststation über einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test dabeihaben.

Einlass zu den beiden Veranstaltungen ist jeweils um 18.30 Uhr, Plätze sind begrenzt vorhanden. Anmeldungen werden per E-Mail an ukomm@heidekreis-klinikum.de entgegengenommen. Bei der Anmeldung sind der Vor- und Zuname und der Wohnort anzugeben.

Logo