Heute Welttag zur Patientensicherheit: Projekt „P-A-P-A“ im HKK

Heidekreis-Klinikum: Schulungen zu neuem Projekt sind in der Ärzteschaft und in der Pflege gestartet

Heute Welttag zur Patientensicherheit: Projekt „P-A-P-A“ im HKK

Am 17. September ist der Welttag zur Patientensicherheit. Er findet zum dritten Mal statt, wurde 2015 vom eingetragenen Verein Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) initiiert. „Ein wichtiger Tag, keine Frage“, so Dr. Achim Rogge, Geschäftsführer des Heidekreis-Klinikums (HKK). „Doch steht die Sicherheit unserer Patienten jeden Tag im Fokus bei uns im HKK. Wir verbessern unsere medizinische und pflegerische Qualität fortlaufend, immer mit dem Ziel, die uns anvertrauten Patientinnen und Patienten bestmöglich zu versorgen und zu behandeln.“

Im Heidekreis-Klinikum wurde nun das Projekt „P-A-P-A“, sozusagen als weiterer Baustein in punkto Patientensicherheit, aufgesetzt. „P-A-P-A“, so Dr. Martina Oldhafer, Leitung Unternehmensorganisation und Qualitätsmanagement im HKK, steht für „Prüfen- Agieren und Prüfen- Applizieren.“ Es geht also um das sichere Verabreichen von Medikamenten in jeglicher Form.

„Grundsätzlich,“ so erklärt Dr. Oldhafer, „gilt im Heidekreis-Klinikum die sogenannte 6-R-Regel: Richtiger Patient? Richtiges Arzneimittel? Richtige Dosierung? Richtige Verabreichungsart? Richtiger Zeitpunkt? Richtige Dokumentation im Anschluss? Unser Projekt „P-A-P-A“ setzt nun bereits davor an, das erste Prüfen bezieht sich auf den Check, noch bevor das Medikament zum Beispiel überhaupt in eine Spritze aufgezogen wird: Richtige Lagerung? Verfallsdatum noch nicht erreicht? und so weiter.“

Antibiotika werden zum Beispiel häufig als Trockensubstanz angeliefert, müssen vor Gebrauch beispielsweise mit Kochsalz oder anderen Infusionslösungen vermischt werden. Dazu Oldhafer: „Liegt laut ‚P-A-P-A‘-Check keine Störung vor, wird ganz normal agiert und mit dem Medikament zum Patienten gegangen. Dort greift dann die altbewährte 6-R-Regel zusätzlich.“

„P-A-P-A“ ist also eine weitere Hilfestellung, um Fehler zu vermeiden. Dr. Rogge: „Projekt P-A-P-A erhöht die Medikationssicherheit noch weiter - und damit die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten. Die Schulungen zu diesem Projekt sind jetzt in unserer Ärzteschaft und in der Pflege gestartet.“

Logo