HKK: Patienten dürfen wieder besucht werden - mit Einschränkungen

HKK hat für seine Standorte Soltau und Walsrode neue Besucherregelungen festgelegt. Diese gelten seit dem 25. Mai

HKK: Patienten dürfen wieder besucht werden - mit Einschränkungen

Da wird etlichen Angehörigen und vielen im Krankenhaus betreuten Patienten ein Stein vom Herzen fallen: Auf Basis der Verordnung zur Besucherregelung des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums vom 20. Mai dieses Jahres hat das Heidekreis-Klinikum (HKK) für seine Standorte Soltau und Walsrode neue Besucherregelungen festgelegt, die seit gestern, 25. Mai, gelten. Patienten des Heidekreis-Klinikums Soltau und Walsrode dürfen nun wieder Besuch empfangen, jedoch mit Einschränkungen.

Jeder Patient kann einen für den gesamten Krankenhausaufenthalt ausgewählten Besucher zweimal pro Woche empfangen. Ein Besuch darf für 30 Minuten in der Zeit von 14 bis 17 Uhr erfolgen. Da sich maximal zwei Besucher gleichzeitig auf einer Station aufhalten dürfen, müssen sich diese im Vorfeld zwischen 10 und 12 Uhr telefonisch bei der Station anmelden. Die Zentrale in Soltau ist unter Ruf (05191) 6020, die Zentrale in Walsrode unter Telefon (05161) 6020 zu erreichen.

Diese Lockerungen gelten laut HKK aber nicht für die Isolierstationen, denn dort gebe es auch weiterhin ein Besuchsverbot.

Alle Besucherinnen und Besucher müssen diverse Vorsichts- und Hygienemaßnahmen beachten: Jeder Besucher muss beim Betreten des Klinikums und während des gesamten Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, auch im Patientenzimmer. Die Mund-Nasen-Bedeckung muss mitgebracht werden, wobei selbstgenähte Stoffmasken erlaubt sind. Auch im Patientenzimmer gilt die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern.

Zudem müssen sich die Besucherinnen und Besucher die Hände desinfizieren, wenn sie das Heidekreis-Klinikum betreten. Dies ist außerdem beim Betreten der Station, vor dem Eintreten in das Patientenzimmer, nach dem Verlassen des Patientenzimmers sowie beim Verlassen der Station und des Heidekreis-Klinikums erforderlich.

Übrigens: Besucherinnen und Besucher gelangen ausschließlich über den Haupteingang ins Klinikum. An der Information müssen sie ihren Personalausweis vorzeigen und ihren Namen, ihre Anschrift und eine Telefonnummer hinterlassen. Diese Daten werden im HKK für den Zeitraum von drei Wochen archiviert und dann vernichtet.

Logo