„Welt im Kleinen“ - Puppenhäuser und -stuben im Wandel der Zeit

Themenführung am kommenden Samstag im Soltauer Spielmuseum

„Welt im Kleinen“ - Puppenhäuser und -stuben im Wandel der Zeit

Soltau. Zu einer Themenführung unter dem Titel „Welt im Kleinen“ lädt das Soltauer Spielmuseum für den kommenden Samstag ein und zeigt dabei Puppenhäuser und -stuben im Wandel der Zeit am 19. November um 14.30 Uhr.

„Puppenhäuser üben eine besondere Faszination aus, bilden sie doch eine ganze Lebenswelt mit vielen faszinierenden Details ab“, so die Mitteilung des Spielmuseums. Und weiter: „Häuser, Stuben und Läden aus mehreren Jahrhunderten gehören zu den besonderen Stärken im Bestand des Spielmuseums – und sie stehen im Mittelpunkt eines kürzlich umgestalteten Bereichs im Erdgeschoss des Museums.“ Das nimmt Stiftungsdirektor Mathias Ernst am kommenden Samstag um 14.30 Uhr zum Anlass für eine besondere Führung zu diesem Thema: „Seit wann gibt es eigentlich Puppenhäuser? Und wer hat damit gespielt?“ – diese und andere Fragen werden dabei beantwortet. „Puppenstuben und -küchen, -kaufläden und -marktstände können als Spielzeuge(n) vieles erzählen über das Leben früherer Generationen, über Moden und Rollenvorstellungen, technische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen“, so die Ankündigung des Spielmuseums. Im Rahmen eines gut einstündigen Rundgangs werden solche Aspekte beleuchtet – und es gibt Gelegenheit zu Fragen und Gespräch.

Die Teilnahme an der Führung am kommenden Samstag ist ohne Aufpreis im Museumseintritt erhalten.

Logo