Wieder einige Plätz frei

Tagespflege Soltau: Viele Angebote trotz Corona

Wieder einige Plätz frei

Knapp vier Monate ist es her, seit die Tagespflege der Diakonie Soltau im Melanchthonhaus Ende Oktober 2020 ihren Erweiterungsbau einweihen konnten. Damit hat die Einrichtung weitere großzügige Gruppenräume erhalten. Hier ist täglich Raum für 25 Menschen, die in der Regel in Pflegegrad 1 bis 5 hilfsbedürftig sind.

Alle Tagesgäste und Mitarbeiterinnen und MItarbeiter haben sich mittlerweile gut eingelebt und ihre neuen Räumlichkeiten mit „Eekenstuv“ und „Heidstuv“ benannt.

„Die lichtdurchfluteten Aufenthaltsräume mit den großzügigen Außenanlagen und der Innenhof/das Atrium werden nun sehr gerne für vielerlei Aktivitäten genutzt“, berichtet die Einrichtung.

Unter Einhaltung aller Hygieneschutzvorkehrungen fänden beliebte Angebote drinnen und draußen statt: „Täglich erfreuen sich die Gäste an den Zeitungsrunden, am Knobeln, an kleinen Spaziergängen, an geselligen Bewegungsangeboten im Sitzen und an den gemeinsamen Mahlzeiten. Die Möglichkeit zu gewünschten Ruhezeiten ist jederzeit gegeben, insbesondere die altbewährte Mittagspause.“

Darüber hinaus sei das Angebot jeden Monat bunt und biete Überraschungen. So habe es im Advent gemütliche Runden am Feuerkorb gegeben, gemeinsam hätten die Gäste Plätzchen und Stollen gebacken und - zur Freude aller - selbstgestaltete Weihnachtspost an Freunde und Verwandte verschickt. Im Januar sei zum Männerfrühstück und zu Nostalgiekaffeerunden eingeladen worden: „In Kürze wird eine no­stalgische Naschbar ihre Runden drehen, manche Gäste probieren sich gerade an Makrameearbeiten, und es werden kleine Kunstwerke erstellt, betitelt mit ‚Tagesgäste im Schneegestöber‘. Für die kommende Vorfrühlingszeit steht im Außengelände schon ein Hochbeet für die erste Bepflanzung bereit.“

Dazu heißt es: „Mit großer Akzeptanz zeigen unsere Tagesgäste täglich, dass mit Maske und Abstand ein geselliges und wohltuendes Miteinander möglich ist. Sie fühlen sich in den Räumen und im Bustransfer der Tagespflege sicher aufgehoben, der Fahrdienst und die Betreuung erfüllen voll und ganz die aktuellen Corona-Hygieneanforderungen. Diese werden laufend dem Infektionsgeschehen und den Vorgaben der Gesundheitsbehörden angepasst. Seit November werden in der Tagespflege die Corona-­Schnelltests regelmäßig und konsequent durchgeführt, für die in Kürze geplanten Impfungen laufen bereits die Vorbereitungen.“

Wie die Diakoniestation weiter mitteilt, seien durch aktuell freie Plätze Anmeldungen jederzeit möglich. Für Information, Kennenlernbesuche oder Anmeldung in der Tagespflege steht Olga Laukart unter der Telefonnummer (05191) 939081 montags bis freitags zwischen 8.30 und 16.30 Uhr zur Verfügung.

Tagespflege ist ideal für Seniorinnen und Senioren, die betreuungsbedürftig sind, aber weiterhin in ihrem heimischen Umfeld wohnen und ihre Lebensumstände nicht grundsätzlich ändern wollen. Sie halten sich tagsüber in der Tagespflegeeinrichtung auf und sind abendsbeziehungsweise nachts wieder in ihrer bekannten Umgebung. Es ist das perfekte Bindeglied zwischen ambulanter und stationärer Pflege. Ziel ist dabei die Ergänzung oder Stärkung der häuslichen Pflegesituation.

Logo