Wunschbaumaktion in Soltau: Ein Stern, der keinen Namen trägt

Soltauer können zu Weihnachten Wünsche von Kindern erfüllen

Wunschbaumaktion in Soltau: Ein Stern, der keinen Namen trägt

Herzenswünsche von Kindern, die in Soltau wohnen, zu erfüllen - darum geht es bei der Soltauer Wunschbaumaktion, die in diesem Jahr zum vierten Mal auf dem Programm steht. Seit 2016 läuft die Aktion in enger Kooperation von Initiatorin Annette Vorwerk-Dörrries und der Stadt Soltau. Hand in Hand und mit viel Herzblut wird das Ganze gemeinsam organisiert.

Gedacht ist die Wunschbaumaktion für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren aus Familien, die es finanziell schwer haben. Damit sind nicht nur Familien gemeint, die Hartz IV erhalten oder im Asylleistungsbezug sind. Auch Familien mit geringem Einkommen oder einem Schicksalsschlag, der zu finanziellen Engpässen geführt hat, sind zur Teilnahme eingeladen. Es gibt keine Überprüfung der finanziellen Situation, vielmehr basiert diese Aktion auf Vertrauen. Die Wünsche können anonymisiert geäußert werden, um bei den Betroffenen die Hemmschwelle zu senken. Und so funktioniert die Wunschbaumaktion: Die betreffenden Familien können ihren Wunschzettel bis zum 18. November ausgefüllt im Rathaus abgeben. Daraus werden dann anonyme Wunschsterne angefertigt. Die Sterne mit den Wünschen hängen vom 27. November bis zum 2. Dezember am Tannenbaum, der auf dem Rondell in der Marktstraße steht. Dort können alle interessierten Bürger einen oder mehrere Wunschsterne „abpflücken“, auch noch während des Bummels über den Weihnachtsmarkt. Die Geschenke können bis Mittwoch, dem 11. Dezember, in der Soltau-Touristik abgegeben werden.

Das Paket sollte mit dem jeweiligen Stern versehen werden, damit die Wünsche zugeordnet werden können. Wichtiger Hinweis: Sollten auf einem Stern mehrere Wünsche stehen, dann handelt es sich um eine Auswahl von Vorschlägen der Kinder. Sie gehen natürlich nicht davon aus, all diese Wünsche erfüllt zu bekommen. Die Mädchen und Jungen werden darum gebeten, sich keine Gutscheine zu wünschen. Die Geschenke können am 19. Dezember von 10 bis 16 Uhr in der Galerie im Erdgeschoss des City-Service-Centers in Soltau abgeholt werden. Die Wunschzettel liegen ab Freitag, dem 8. November, in der Bibliothek Waldmühle, in der Filzwelt Felto, im Rathaus, bei der Soltauer Tafel sowie bei der Soltau-Touristik aus.

Logo