„Zeit-Reise“ in der Aula

Hubertus Meyer-Burckhardt stellt Buch vor

„Zeit-Reise“ in der Aula

Innerhalb der Literaturreihe „Autoren erleben“ ist Hubertus Meyer-Burckhardt am Montag, dem 5. Oktober, um 19 Uhr in der Aula des Soltauer Gymnasiums zu Gast. Karten für die Lesung sind in der Bibliothek Waldmühle und bei den beiden Soltauer Buchhandlungen Hornbostel und Schütte erhältlich. Die Gäste werden gebeten die Abstands- und Hygienebestimmungen zu beachten und beim Eintritt in das Gebäude einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

„Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt“ heißt das neue Buch von Hubertus Meyer-Burckhardt, in dem der Autor zeigt, wie sich das Verhältnis zu Zeit ändert, wenn sie plötzlich endlich ist: „Alles zu schnell, alles zu viel - jeden Tag hetzen wir durch unser Leben. Nie genug Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens und immer darauf erpicht, so viel Zeit wie möglich einzusparen. Aber was machen wir mit der gewonnenen Zeit? Wieso ist ‚schnell‘ sexy und ‚langsam‘ so erotisch wie Fußpilz?“, fragt er. „Ständig sind wir unzufrieden mit der Zeit, meist vergeht sie zu schnell, dann langweilen wir uns wieder und die Zeit gibt uns das Gefühl, stehen zu bleiben. Aber wie verhält es sich mit der Einstellung zu der Zeit, wenn man plötzlich merkt, dass sie auch bald ablaufen könnte?“ Durch einen deutlichen Wink des Schicksals verändert Hubertus Meyer-Burckhardt seine Ansicht zur Zeit gravierend. Er lässt sein Leben Revue passieren und stellt fest, dass er schon immer ein besonderes, fast erotisches Verhältnis zu Zeit hatte und sie schon immer eine dominierende Rolle in seinem Leben spielte. Die ihm verbleibende Zeit möchte er nun so gewinnbringend wie möglich nutzen. Er nimmt seine Leser in „Diese ganze Scheiße mit der Zeit“ deshalb mit auf seine ganz persönliche „Zeit-Reise“, auf der die Leser eine andere Geschwindigkeit kennenlernen: langsamer.

Logo