Zerrissenes Puppenkind, zarte Wesen und das Herz am rechten Fleck

Verena Liebers liest am 11. September um 11 Uhr in der Soltauer Filzwelt Felto

Zerrissenes Puppenkind, zarte Wesen und das Herz am rechten Fleck

„Liebers liest! Der Puppenstubenmann und andere Erzählungen“ - unter diesem Titel liest Verena Liebers am Sonntag, dem 11. September, vormittags um 11 Uhr in der Soltauer Filzwelt Felto.

„Ein zerrissenes Puppenkind oder eine verängstigte Schülerin - die Protagonisten in den Geschichten sind zarte Wesen - und die Helden sind weder Muskelpakete noch Abenteurer, sondern Menschen wie Du und ich mit dem Herzen am rechten Fleck“ - das sagt die Autorin über die Texte, aus denen sie im Dachgeschoss der Filzwelt lesen wird. Der Eintritt ist frei, um Spenden zugunsten des Spielmuseums wird gebeten.

Verena Liebers ist in Soltau keine Unbekannte. Bereits zweimal war sie in der Künstlerwohnung zu Gast, ist vertraut mit Stadt und Umgebung, die sie sich teilweise im wahrsten Sinne des Wortes erlaufen hat. Denn neben dem Schreiben ist der Ausdauersport ihre zweite Leidenschaft. Die gebürtige Berlinerin hat in München studiert und promoviert, lebt und arbeitet aber schon lange als Biologin und Schriftstellerin im Ruhrgebiet. Wie das alles zusammenpasst? Das verbindende Element sei „das Interesse für alles, was lebt.“ Als Wissenschaftlerin wie als Autorin von belletristischen Texten kommt ihr dabei eine feine Beobachtungsgabe zugute - und die Ausdauer, die sie für einen 100-Kilometer-Lauf trainiert hat.

„Schreiben ist Lächeln mit den Fingerspitzen“, sagt Liebers. Wer sich literarisch anlächeln lassen möchte, ist zu dieser Lesung eingeladen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vigli.de.

Logo