Zu viele Trauergäste

Polizeieinsatz in Soltau

Zu viele Trauergäste

Im Zusammenhang mit einer Trauerfeier kam es am Mittwoch, den 26. August, in der Zeit zwischen 12 und 14.50 Uhr in Soltau zu einem Polizeieinsatz: „Im Stadtbereich mit Schwerpunkt Waldfriedhof und Moschee in der Bahnhofstraße sollten sich nach Angaben eines Zeugen etwa 200 Trauernde versammelt haben“, berichtete Polizeisprecher Olaf Rothardt. Als die Polizei eintraf, sei die Beisetzung bereits beendet gewesen.

„Bei überwiegend kooperativem Verhalten der Gäste wurde das Betreten der Moschee an der Bahnhofstraße aufgrund der aktuellen Rechtslage von Polizeibeamten auf 50 Personen reduziert“, erklärte Rothardt. Als weitere Teilnehmer vor der Moschee Stühle und Tische aufstellten, untersagten die Beamten ihnen dies.

„Gegen zirka 30 Personen musste ein Platzverweis ausgesprochen werden. Die Veranstaltung löste sich ohne Störungen auf“, so Rothardt.

Logo