Zwei Vorträge in Soltau

„Tag des Betreuungsrechts“ am 23. September

Zwei Vorträge in Soltau

Es ist eine Premiere in Niedersachsen: Die Justiz des Landes wird am Montag, dem 23. September, erstmalig einen „Tag des Betreuungsrechts“ veranstalten. Das Amtsgericht Soltau lädt an dem Tag zu einer Informationsveranstaltung mit zwei Vorträgen und der anschließenden Möglichkeit zu Nachfragen ein. Beginn ist um 18 Uhr in Saal II.

Ein Betreuungsrichter wird an dem Abend zum Thema „Betreuungsverfahren - Praxis und rechtliche Grundlagen“ referieren. Ein Notar aus dem Amtsgerichtsbezirk wird zum Thema „Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung“ sprechen.

Insgesamt 73 niedersächsische Amtsgerichte, von der Nordsee bis in den Harz, beteiligen sich an diesem Tag, an dem die niedersächsischen Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt stehen sollen. Die Menschen, die bereits mit einer rechtlichen Betreuung zu tun haben und jene, die sich vorsorglich darüber informieren wollen.

Justizministerin Havliza hat den „Tag des Betreuungsrechts“ ins Leben gerufen:

„Viel zu oft besteht Unklarheit darüber, welche rechtlichen Folgen die Erkrankung oder Behinderung eines Erwachsenen nach sich ziehen kann. Mancher ist überrascht, wenn Ehepartner oder Eltern eines volljährigen Kindes den Erkrankten nicht ohne weiteres vertreten können. Mit dem ‚Tag des Betreuungsrechts‘ möchten wir erreichen, dass möglichst vielen Menschen in unserem Land die praktische Bedeutung bekannt wird. Durch die Erteilung einer Vorsorgevollmacht kann in geeigneten Fällen für den Krankheitsfall vorgesorgt und damit jeder weitere Schritt wesentlich erleichtert werden. Übrigens: Jeder kann sich als ehrenamtlicher Betreuer engagieren“, so Havliza.

Das Betreuungsrecht ist in der Praxis von enormer Bedeutung, denn es kann jeden betreffen. Ganz egal ob alt oder jung: Jeder Einzelne kann in eine Lage kommen, in welcher er die wichtigen Angelegenheiten seines Lebens nicht mehr eigenverantwortlich regeln kann.

Grund dafür kann eine langsam voranschreitende Erkrankungen sein - etwa eine Demenz -, aber auch ein plötzliches und überraschendes Ereignis, das die Lebensplanung von heute auf morgen komplett auf den Kopf stellt: Etwa ein Unfall oder eine nach einer besonderen Belastungssituation auftretende Psychose.

Logo