Lass’ den Sommer ’rein - aber nicht die Mücken!

KFS Fensterbau & Montagetechnik GmbH bietet perfekt angepassten und langlebigen Insektenschutz, dessen Spezialgewebe kaum sichtbar ist

Lass’ den Sommer ’rein - aber nicht die Mücken!

Die warme Jahreszeit beginnt. Somit heißt es jetzt „Lass’ den Sommer ’rein!“ – aber nicht seine „lästigen Begleiter“, nämlich Mücken, Fliegen, Käfer und andere Insekten. Die sind sehr bald wieder besonders aktiv. Damit die fliegenden und krabbelnden Plagegeister nicht ins Haus oder die Wohnung gelangen, lohnt sich ein wirksamer Insektenschutz an Türen und Fenstern. Und wer hier schon einmal preisgünstige Gitter und Gewebe ausprobiert hat, der weiß: Billiglösungen halten – wenn überhaupt – vielleicht eine Saison, sehen zudem oft „improvisiert“ aus und bilden zumeist auch keine optimale Barriere gegen die kleinen „Eindringlinge“.

Wer sich nicht noch einen Sommer in den eigenen vier Wänden zerstechen lassen oder mit noch einem weiteren Provisorium herumärgern möchte, dem bietet die KFS Fensterbau & Montagetechnik GmbH individuelle Lösungen. Bereits seit mehr als 13 Jahren fertigen die Soltauer Spezialisten für Fenster und Türen nämlich auch hochwertigen Insektenschutz: Und diese perfekt angepassten Fliegengitter mit Materialien der Marke Neher sind nicht nur dauerhaft haltbar und bieten optimalen Schutz, sondern durch die Verwendung des Spezialgewebes Transpatec ist der Insektenschutz von KFS auch noch nahezu unsichtbar.

„Natürlich sind unsere auf Maß gefertigten Modelle vielleicht nicht so günstig wie Billigvarianten, aber es lohnt sich“, erklären Petra Schurich und Wolfgang Asmuß. Denn die beiden KFS-Geschäftsführer wissen um die vielen Vorteile und die Haltbarkeit ihrer Produkte. Die werden nach Beratung und Aufmaß in den Soltauer Hallen des Unternehmens gefertigt und anschließend von den beauftragten Teams fachgerecht bei den Kunden vor Ort montiert: „Somit hat der Kunde eine langlebige Lösung – und die ist dank Transpatec außerdem noch sehr durchsichtig.“

Die extrem dünnen, aber gleichzeitig stabilen und reißfesten Fäden sowie eine spezielle Webart machen diese Fliegengitter so transparent, dass die Sicht nach draußen kaum getrübt wird. „Zudem ist das Transpatec-Gewebe schmutzabweisend und abwaschbar“, erklärt Asmuß. „Schmutz haftet an der Oberfläche kaum an. Ferner reinigt sich das Gewebe im Grunde durch Wind und Regen von selbst“, ergänzt Schurich. Besonders für Allergiker interessant ist das Polltec-Gewebe von Neher. Denn hier heißt es, nicht nur Insekten, sondern auch „Pollen müssen draußen bleiben!“. Dieses Fliegengitter mit millimetergenau gefertigten Polltec-Schutzgewebe verfügen über eine geprüfte Pollenschutzfunktion. Es wurde von unabhängiger Seite getestet und mit dem ECARF-Siegel (European Centre for Allergy Research Foundation) ausgezeichnet.

Und die licht- sowie luftdurchlässigen KFS-Insektenschutzgitter, die mit ihrem Neher-Gewebe ganz neue Maßstäbe im Vergleich zu einem konventionellen Gewebe oder Gaze setzen, lassen sich für jede Öffnung anpassen: Ob also Fenster und Türen von innen wie von außen oder Kellerschächte – „für alles gibt es bei uns eine maßgeschneiderte Lösung“, so Asmuß. „Dabei ist es ganz egal, von welchem Hersteller die Türen und Fenster sind“, betont Schurich. Auch bei der Farbgestaltung ist das Unternehmen flexibel und bietet außerdem Besonderheiten wie beispielsweise Pendeltüren für den Terrassenzugang an. „So etwas gibt es nicht im Baumarkt“, wirbt Asmuß für die Qualität der KFS-Produkte. Doch die seien im Vergleich zu mehreren misslungenen Discounter-Versuchen am Ende „vielleicht sogar preiswerter, aber keinesfalls ‚billig gemacht‘, sondern hochwertig und haltbar“, so der KFS-Geschäftsführer.

Ein weitere Vorteil: Kunden bekommen bei KFS alles aus einer Hand und haben so einen festen Ansprechpartner. „Vom Aufmaß bis zur Fertigung dauert ist in der Regel nur einige Tage. Danach kann dann die Montage beginnen“, erklärt Schurich. Und auch wer jetzt im Sommer durch eine höhere Nachfrage vielleicht ein wenig länger warten muss, wird langfristig belohnt, wissen die beiden Geschäftsführer: „Denn das Klima wird immer wärmer. Die ersten Mücken tauchten dieses Jahr schon im Februar auf – das wird in den kommenden Jahren sicher nicht besser werden. Somit sollte man vielleicht schon im kommenden Herbst an den Insektenschutz für die nächste warme Jahreszeit denken.“

KFS Fensterbau & Montagetechnik

Almhöhe 12-14 (Wegbeschreibung)

29614 Soltau

Logo