Jahres- und Erntedankfest mit Grundsteinlegung für Bauprojekt

In Stübeckshorn entsteht ein neues Wohnheim mit 48 Plätzen

Jahres- und Erntedankfest mit Grundsteinlegung für Bauprojekt

Nach coronabedingter Pause feierte die Lobetalarbeit in ihrer Zweigstelle in Stübeckshorn jetzt wieder ihr traditionelles Jahres- und Erntedankfest. Nach einem Festgottesdienst ehrten die Lobetal-Vorstände Ulrike Drömann und Andreas Schnabel eine Bewohnerin und vier Bewohner für ihre langjährige Tätigkeit in Lobetal. Mit dabei war auch Uwe Deubelius, der für 50-jährige Mitarbeit geehrt wurde.

Der anschließende Festumzug führte diesmal zu einem großen Bauprojekt der Lobetalarbeit, denn in Stübeckshorn wird ein Wohnheim mit 48 Plätzen entstehen. Im Rahmen des Erntedankfests erfolgte eine symbolische Grundsteinlegung durch die beiden Lobetal-Vorstände sowie Harald Flad, Geschäftsführer der ausführenden Firma Regnauer und Reiner Kliemann von der Lobetaler Zweigstelle in Stübeckshorn.

Das Haus mit rund 2.400 Quadratmetern Wandfläche wird in Holzrahmenbauweise mit hoher Energieeffizienz gebaut. So sind zum Beispiel eine Luftwärmepumpenanlage und eine etwa 160 Quadratmeter große Photovoltaikanlage vorgesehen. Bereits Anfang November beginnt der Aufbau der Wandelemente.

Beim Lobetalfest präsentierten sich das Technische Hilfswerk (THW) aus Soltau und die Freiwillige Feuerwehr Hötzingen. DJ Reinhardt Reissner animierte die Besucher zum Tanzen und Mitsingen und Lobetaler Werk- und Förderstätten zeigten Ausschnitte ihrer umfangreichen Angebote.

Logo