Richtfest für Rechenzentrum

Neues Tor zur digitalen Welt bei Rheinmetall in Unterlüß

Richtfest für Rechenzentrum

Die Rheinmetall AG wird ihr zentrales, konzernweites Rechenzentrum künftig am Standort in Unterlüß betreiben. Dort feierte das Team Ende Juli nun das Richtfest: Rund 40 Gäste nahmen an dem Festakt teil, darunter die Bürgermeisterin der Gemeinde Südheide, Katharina Ebeling, sowie Vertreter des Bauamtes, der Deutschen Rechenzentren GmbH und der Rheinmetall Immobilien GmbH. Im Rahmen des Festlichkeiten gab es auch eine Ankündigung, die den Nachbarort Hermannsburg betrifft.

„Bei der innovativen Infrastrukturmaßnahme im Werksteil Hohenrieth handelt sich um den Bau eines Hochsicherheits-Datacenters, das Platz für tausende Server und Netzwerkkomponenten bieten wird“, so die Mitteilung der Rheinmetall AG nach dem Richtfest. „Der Konzern verfolgt damit das Ziel, eine vollständig autonome Rheinmetall IT zu schaffen, die aus der Südheide heraus eine Vielzahl von Rheinmetall Standorten weltweit versorgt. Die Inbetriebnahme soll noch zum Ende des laufenden Jahres erfolgen.“

„Hier in Unterlüß entsteht unser neues Tor zur digitalen Welt“, betonte Volker Schwarz, Geschäftsführer der Rheinmetall IT Solutions GmbH und Chief Information Officer (CIO) der Rheinmetall AG, in seiner Ansprache. „Wir verfolgen das klare Ziel, unsere IT zukünftig wieder vollumfänglich im Hause Rheinmetall zu haben. Dazu zählt auch der Eigenbetrieb betriebskritischer Anwendungen. Mittelfristig werden wir in den modular erweiterbaren Rechenzentren Daten für unsere Kunden verarbeiten können und somit hochsichere und performante digitale Services anbieten“.

Ergänzend zum jetzt entstehenden Datacenter in Hohenrieth hat Rheinmetall einen zweiten Bau in Planung, der in Hermannsburg entstehen soll: „Bei beiden Rechenzentren liegt der Fokus auf einem Maximum an Energieeffizienz, das heißt reduzierter Energieverbrauch, klimafreundliche und nachhaltige Kühlung nach aktuellem Stand und eine gut ausgelastete Technik“, so die Mitteilung des Konzerns.

Logo