Porschefahrer mit Anhänger flüchtet: Verfolgung auch mit Hubschrauber

Polizei Rotenburg sucht durch den Flüchtenden gefährdete Verkehrsteilnehmer und weitere Zeugen

Porschefahrer mit Anhänger flüchtet: Verfolgung auch mit Hubschrauber

Zu einer filmreifen Verfolgungsfahrt kam es gestrigen Montagabend, 26. Juli, im Raum Visselhövede, Rosebruch und Hemslingen, bei der neben Streifenwagen mehrerer Dienststellen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam.

Laut Bericht der Polizeiinspektion (PI) Rotenburg hatte sich ein 32-jähriger Ahausener im Ortskern von Visselhövede mit seinem schwarzen Porsche Cayenne mit angehängtem Anhänger gegen 21.15 Uhr „einer Verkehrskontrolle durch Flucht zu entziehen versucht.“

Der Porschefahrer war bei seiner Flucht mehrfach auf der Bundesstraße 440 in Richtung Rotenburg sowie auf der Kreisstraße 210 über Rosebruch und Bellen bis zur Bundesstraße 71 sowie auf der Kreisstraße 223 von Söhlingen in Richtung Rosebruch unterwegs. „Dabei wurden nach Feststellungen der verfolgenden Streifenwagenbesatzungen in Hemslingen möglicherweise zwei Fußgänger und an der B440/K210 ein landwirtschaftliches Gespann gefährdet“, so ein Sprecher der PI Rotenburg. Der Porschefahrer habe auf der Flucht außerdem mehrere Fahrzeuge mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit überholt.

„Der Porsche wurde schließlich in einem Getreidefeld abgestellt aufgefunden. Der Fahrer konnte ermittelt werden. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis“, berichtet der Polizeisprecher.

Die Polizei bittet nun Zeugen des Vorfalles, insbesondere durch den Porsche gefährdete Verkehrsteilnehmer, mit der Polizei Rotenburg unter der Rufnummer (04261) 9470 Kontakt aufzunehmen.

Logo