Deutsche Waldtage

Samstag Waldrundfahrt mit dem Fahrrad

Deutsche Waldtage

Zu einer informativen Waldrundfahrt mit dem eigenen Fahrrad zum Thema „Unser Wald im Naturschutzgebiet“ laden die Niedersächsischen Landesforsten anlässlich der Deutschen Waldtage am Samstag, den 19. September, in die Sellhorner Wälder ein. „Die Wälder rund um Wilsede wurden größtenteils erst vor 150 Jahren aus verarmten Heideflächen neu aufgeforstet. Sie haben seitdem eine wechselvolle Geschichte überstanden“, so Forstamtsleiter Peter Wendt. „Wir wollen den seit fünfzig Jahren stattfindenden Waldumbau, weg von den Kiefern-Reinbeständen, zeigen. Die aktuellen Probleme durch die Stürme und Sommerdürren der letzten drei Jahre, machen uns deutlich, dass der Klimawandel schneller als gedacht im Wald angekommen ist. Hierzu wollen wir zeigen, wie wir mit dieser Aufgabenstellung umgehen und was dies für den zukünftigen Wald bedeutet“, so Wendt weiter.

Zusammen mit weiteren Kollegen des Forstamtes werden die Forstleute auf einem Rundweg von etwa drei Kilometern fünf Waldbilder ansteuern. „Wir werden die Mischwaldvermehrung, besonders die Einbringung der Buche, genauso ansprechen, wie die Möglichkeit der Kiefern-Naturverjüngung. Wir sehen uns die Übergänge Wald zur Heide an, wir werden aber auch am FriedWald kurz Station machen. Zwischendurch wird es viele Möglichkeiten geben über andere Aspekte der Forstwirtschaft im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide zu sprechen. Die geführte Fahrradtour endet bei Kaffee und Kuchen im Garten des Forstamtes Sellhorn“, erläutert Peter Wendt die geplante Tour.

Die Waldrundfahrt startet am 19. September um 13 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz in Volkwardingen. Eine Anmeldung ist erwünscht unter Telefon 0160-6451923. Die Teilnahme ist kostenfrei. Ein Fahrrad ist mitzubringen. An festes Schuhwerk und witterungsangepasste Kleidung sollten die Teilnehmer ebenfalls denken. Zur Corona-Prävention ist ein Mund-Nase-Schutz mitzubringen und im Wald sind die Sicherheitsabstände untereinander einzuhalten.

Logo