67-jähriger Mann bei Verkehrsunfall in Walsrode schwer verletzt

Milch-Lkw und Geländewagen kollidieren

67-jähriger Mann bei Verkehrsunfall in Walsrode schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Dienstag, 27. Juli, gegen 11.30 Uhr in Walsrode an der Kreuzung Bergstraße / Dr.-Schomerus-Straße. Dort stießen ein Milch-Lkw und ein Suzuki-Geländewagen zusammen. Durch den Aufprall wurde der Suzuki über die Kreuzung geschleudert und prallte gegen einen Ampelmast. Der 67-jährige Fahrer des Geländewagens war schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeschlossen. „Passanten wählten sofort den Notruf und leisteten Erste Hilfe“, so Thomas Klamet, stellvertretender Pressesprecher der Feuerwehren der Stadt Walsrode.

Als wenig später die Rettungskräfte vom Deutschen Roten Kreuz und der Freiwilligen Feuerwehr Walsrode vor Ort waren, leiteten diese umgehend Maßnahmen zur Befreiung des eingeschlossenen Fahrers ein. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber zu einem Krankenhaus geflogen. Ein im Pkw mitgeführter Hund sowie auch der Lkw-Fahrer kamen jeweils mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt.

„Ebenfalls mitalarmiert war die Freiwillige Feuerwehr Düshorn, deren Einsatz aber nicht mehr erforderlich war“, berichtet Klamet.

Zur Unfallaufnahme und für die Beseitigung der Fahrzeugwracks musste der betroffene Abschnitt der Bergstraße für längere Zeit voll gesperrt werden. Dadurch kam es zu einem großen Rückstau, der von der Polizei umgeleitet wurde. Um die Reparatur des Ampelmastes kümmerte sich die Straßenmeisterei.

Logo