Fahrzeug übersehen: drei Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall am Pfingstmontag an der „Vogelparkkreuzung“

Fahrzeug übersehen: drei Verletzte

An der sogenannten „Vogelparkkreuzung“ zwischen Dreikronen und Walsrode kollidierten am Pfingstmontag zwei Fahrzeuge. „Ein 73-jähriger Autofahrer aus Sarstedt befuhr am 24. Mai gegen 14.40 Uhr die K 129 aus Richtung Vogelpark kommend und bog an der Einmündung zur L 161 nach links in Richtung Walsrode ein. Dabei übersah er eine 25-jährige Frau aus Visselhövede, die mit ihrem Pkw die vorfahrtsberechtigte L 161 in Richtung Walsrode befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurden die junge Frau und ihre 23-jährige Begleiterin schwer sowie eine weitere 31-jährige Insassin leicht verletzt“, so die Polizeiinspektion Heidekreis in ihrem Bericht. Mit Rettungswagen wurden die Verletzen in Krankenhäuser gebracht.

Auch die Freiwilligen Ortsfeuerwehren Bomlitz und Walsrode waren neben Polizei und Rettungsdienst vor Ort: „Der Mercedes aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme), in Fahrtrichtung Walsrode unterwegs, wurde von einem Ford C-Max aus dem Raum Hildesheim seitlich touchiert. Der Mercedes kam ins Schleudern und blieb rund einhundert Meter weiter auf dem Kopf im Seitenraum liegen. Die beiden Personen im Ford blieben unverletzt, während sich die drei Insassen des Benz leicht verletzten“, beschreibt Jens Führer, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Heidekreis, das Geschehen. Die erste Meldung, dass jemand eingeklemmt sei, habe sich nicht bestätigt, so der Feuerwehrpressesprecher in seiner Mitteilung: „Die Feuerwehr Walsrode stellte den Brandschutz sicher, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und unterstützte bei den Aufräumarbeiten, die Ortsfeuerwehr Bomlitz konnte die Alarmfahrt abbrechen. Die Polizei sperrte die Straße komplett und leitete den Verkehr um.“

Logo