Feuer in Wohnung

Im Schlafzimmer brennen Kleidungsstücke / Helferin mit leichter Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht

Feuer in Wohnung

Über einen Brand in einer Wohnung in Walsrode berichtet jetzt die Polizeiinspektion Heidekreis in ihrer aktuellen Mitteilung: „Zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in der Schubertstraße rückten alarmierte Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr am 18. Mai gegen 10.40 Uhr aus. Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache gerieten im Schlafzimmer der Wohnung Kleidungsstücke in Brand, wodurch das gesamte Zimmer beschädigt wurde. Die 71-jährige Bewohnerin sowie eine 47-jährige Nachbarin versuchten, das Feuer zu ersticken und Teile der brennenden Kleidung auf den Balkon zu bringen.“

Hierdurch habe Schlimmeres verhindert werden können, so der Polizeibericht, „jedoch erlitt die Helferin eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde dem Krankenhaus Walsrode zugeführt.“ Um den Brand kümmerten sich dann die alarmierten Einsatzkräfte: „Das Feuer konnte schnell durch die Feuerwehr abgelöscht werden“, so die Polizei, deren Beamten die Ermittlungen aufgenommen haben. Die Schadenshöhe wird laut Polizeibericht auf rund 1.000 Euro geschätzt.

Logo