Gegen Corona-Maßnahmen protestiert

Nicht angemeldete Versammlung in Walsrode: Gegen drei Teilnehmer Ermittlungsverfahren eingeleitet

Gegen Corona-Maßnahmen protestiert

In Walsrode gab es am vergangenen Samstagnachmittag, dem 8. Januar, gegen 14 Uhr am Klostersee eine nicht angemeldete Versammlung. Laut Polizeibericht kamen dort „in der Spitze bis zu 20 Personen zusammen“, deren Protest sich gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen gerichtet habe.

„Nach Ansprache durch die Polizei zu Beginn, als die Versammlung aus sechs Personen bestand, ignorierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Beamten, setzten sich in Bewegung und wurden schließlich gestoppt. Ein Versammlungsleiter gab sich nicht zu erkennen“, berichtet die Polizeiinspektion Heidekreis.

Drei Teilnehmer hätten keine Mund-Nase-Bedeckung getragen, sich auch nach Aufforderung geweigert, diese anzulegen „und wurden aus diesem Grund von der Versammlung ausgeschlossen.“ Gegen diese Teilnehmer sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

„Gegen 14.30 Uhr beendeten die Teilnehmer die Versammlung und entfernten sich vom Klostersee“, so ein Polizeisprecher.

Logo