HKK informiert zum Welt-Frühgeborenentag

Neonatologie des Heidekreis-Klinikums Walsrode beantwortet am 17. November Fragen

HKK informiert zum Welt-Frühgeborenentag

Am 17. November ist der Welt-Frühgeborenentag. Die Neonatologie des Heidekreis-Klinikums Walsrode nimmt diesen Tag zum Anlass und beantwortet von 11 bis 16 Uhr alle Fragen rund um die Frühgeburtlichkeit.

„Weltweit ist jedes neunte bis zehnte Kind ein Frühgeborenes (‚Frühchen‘)“, erklärt eine Sprecherin des Heidekreis-Klinikums. „In Deutschland kommen jedes Jahr rund 65.000 Neugeborene als Frühgeborene auf die Welt.“ Das sind Babys, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden. Diese kleinen Erdenbürger und ihre Familien brauchen von Anfang eine besondere Unterstützung, auf die sich das Team der Neonatologie des Heidekreis-Klinikums (HKK) Walsrode als perinatologischer Schwerpunkt für Frühgeborene ab der 32. Schwangerschaftswoche und/oder einem Geburtsgewicht ab 1500 Gramm spezialisiert hat.

Am 17. November informiert das Team der Neonatologie in der Eingangshalle des Heidekreis-Klinikums in Walsrode über das Thema; bei Keksen und Kaffee stehen die Mitarbeiter für Fragen zur Verfügung. Wartende Kleinkinder können sich die Zeit im Bällebad vertreiben.

Logo