Impfaktion für Feuerwehrleute

Stadtbrandmeister Michael Schlüter: „Quote bei den Boosterimpfungen mittlerweile in einem sehr guten Bereich“

Impfaktion für Feuerwehrleute

Nachdem bereits kurz vor Weihnachten 75 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Walsrode in Krelingen ihre Drittimpfung erhalten hatten, gab es am vergangenen Samstag eine weitere große Impfaktion für die Ehrenamtlichen. So wurden in Krelingen rund 60 und im Feuerwehrhaus Walsrode weitere 190 Kameradinnen und Kameraden der Stadtfeuerwehr Walsrode geimpft.

Während in Krelingen andere Rettungsorganisationen wie zum Beispiel Johanniter und DRK das Impfen übernommen hatten, konnte Stadtbrandmeister Michael Schlüter nun den Arbeitsmediziner Dr. Gerdts und sein Team für die Boosterung gewinnen. Neben den Feuerwehrleuten wurden in Walsrode auch weitere 30 zivile Personen geimpft, um die möglichen Kapazitäten auszuschöpfen.

Weil sich viele ehrenamtliche Brandschützer auch privat um eine Drittimpfung gekümmert hätten, liege die Quote bei den Boosterimpfungen mittlerweile „in einem sehr guten Bereich“, so Schlüter. Und weiter: „Die Booster-Impfungen werden uns dabei helfen, die Einsatzbereitschaft aller Walsroder Feuerwehren aufrechtzuerhalten, denn durch die neu beschlossenen Quarantäneregeln für geboosterte Personen werden wir im Feuerwehrbereich keinen großen Ausfall von Einsatzkräften haben, wenn sie Kontakt mit einer positiv getesteten Person haben sollten. Voraussetzung ist natürlich, dass der Betreffende nicht selbst erkrankt ist.“

Logo