„Klingbeil im Gespräch“ - ohne Heiko Maas

Dialogveranstaltung läuft ohne Bundesaußenminister am 19. August in der Stadthalle Walsrode

„Klingbeil im Gespräch“ - ohne Heiko Maas

Anders als ursprünglich angekündigt, läuft „Klingbeil im Gespräch“ am 19. August ohne Heiko Maas: „Die an diesem Donnerstag in der Walsroder Stadthalle geplante Dialogveranstaltung ‚Klingbeil im Gespräch‘ mit Heiko Maas findet aufgrund der dramatischen Lage in Afghanistan ohne den Bundesaußenminister statt“, so die Mitteilung aus dem Büro des Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil.

„Heiko Maas leitet den Krisenstab zur Evakuierung unserer Leute in Afghanistan, darauf muss jetzt die volle Konzentration liegen. Wir haben deswegen gestern die Absage seiner Teilnahme besprochen“, so der heimische Bundestagsabgeordnete. Klingbeil wird aber trotzdem wie geplant am Donnerstag von 12 bis 13.30 Uhr für Gespräche in der Stadthalle (Robert-Koch-Str. 1, 29664 Walsrode) zur Verfügung stehen und hofft, viele Bürgerinnen und Bürger begrüßen zu können. Bei Fragen zu der Veranstaltung stehen er und sein Team gerne zur Verfügung: lars.klingbeil@bundestag.de oder unter Telefon 030-227 71515.

Für die Veranstaltung ist angesichts der Corona-Pandemie eine Anmeldung per E-Mail an die Adresse lars.klingbeil@bundestag.de erwünscht. Vor Ort müssen die geltenden Hygiene- und Gesundheitsschutzmaßnahmen eingehalten werden. Es gilt zu beachten, dass die Teilnahme in der Stadthalle nur nach Vorlage eines gültigen Impf- oder Genesenennachweises oder eines negativen Corona-Schnelltests möglich ist. Sollte keine Präsenzveranstaltung möglich sein, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer rechtzeitig per E-Mail informiert.

Logo