Polizei warnt: Täter zahlen mit Falschgeld

Unbekannte bahnen Geschäfte über Internetportale an

Polizei warnt: Täter zahlen mit Falschgeld

Zur Vorsicht mahnt die Polizeiinspektion Heidekreis, denn: In den vergangenen drei Wochen haben Täter in Walsrode beim Kauf elektronischer Artikel zweimal mit Falschgeld gezahlt. „Die Verkäufe wurden jeweils über Internetportale angebahnt. Es kamen persönliche Treffen zustande, bei denen in dem einen Fall ein Handy und in dem anderen Fall ein Laptop gegen Bargeld übergeben wurde“, so ein Polizeisprecher.

Die über das Ohr gehauenen Verkäufer bemerkten jeweils erst im Nachhinein, dass sie 50-Euro-Falschgeldnoten entgegengenommen hatten. Der Gesamtschaden wird laut Polizeibericht auf rund 300 Euro geschätzt.

Logo