Tödlicher Verkehrsunfall: Mann unter Vorderachse eingeklemmt

Tragischer Unfall in der Walsroder Innenstadt / Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Tödlicher Verkehrsunfall: Mann unter Vorderachse eingeklemmt

In der Walsroder Innenstadt ereignete sich am gestrigen Montagmittag, dem 15. März, gegen 12.45 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall. Die Polizei, der Rettungsdienst und die Feuerwehr Walsrode wurden alarmiert, weil eine männliche Person in der Verdener Straße unter einen Lkw geraten war. Weil sich der Rüstwagen der Ortsfeuerwehr Walsrode derzeit in der Werkstatt befindet, wurde automatisch die Ortsfeuerwehr Bad Fallingbostel mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug hinzualarmiert.

Bei Ankunft der Helfer an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung: Eine leblose Person lag eingeklemmt und tödlich verletzt unter der Vorderachse der Zugmaschine. Der Sattelzug wurde gegen Wegrollen gesichert und danach mit Hilfe von Hebekissen sowie mechanischem Hebewerkzeug, sogenannten Büffelwinden, soweit angehoben und mit Hölzern unterbaut, bis die Bergung des Mannes möglich war.

„Zur Unfallaufnahme wurde die Verdener Straße komplett gesperrt und der laufende Verkehr umgeleitet. Ebenfalls vor Ort war der stellvertretende Stadtbrandmeister Holger Krause“, so Jens Führer, Pressesprecher der Kreisfeuerwehr Heidekreis.

Logo