Polizei durchsucht sieben Objekte

Ermittlungen nach Gewalteskalation unter Großfamilien

Polizei durchsucht sieben Objekte

Nach dem Überfall auf eine Familie in einem Wohnhaus in Visselhövede an der Straße Auf der Loge, bei dem am vergangenen Sonntagnachmittag drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden sind, hat die Rotenburger Polizei am Montagabend sieben Objekte in Visselhövede und Walsrode nach den Tatverdächtigen und nach Beweismitteln durchsucht.

„Im Verlauf des Montags hatte die zuständige Staatsanwaltschaft Verden die Durchsuchungsmaßnahmen beim Amtsgericht Verden beantragt. Zur Vollstreckung setzte die Polizei Rotenburg ab 18.30 Uhr rund einhundert Einsatzkräfte, darunter Verstärkung durch die Bereitschaftspolizei Lüneburg, die Polizeiinspektion Heidekreis und die Diensthundeführerstaffel ein“, so der anschließende Bericht der Polizeiinspektion Rotenburg.

Und weiter: „Die Beamten trafen alle Beschuldigten an und nahmen sie nach der Durchsuchung ihrer Wohnungen zur erkennungsdienstlichen Behandlung mit auf die Polizeidienststellen. Gefunden haben die Beamten bei den Maßnahmen umfangreiche Beweismittel, darunter Schlagwerkzeuge, Mobiltelefone, eine Schreckschusswaffe und Täterbekleidung.“

Das Tatmotiv für die heftigen Auseinandersetzung sei laut Polizeibericht noch nicht abschließend geklärt, die Ermittlungen sollen jetzt durch den Zentralen Kriminaldienst in Rotenburg fortgeführt: „Im Anschluss an die Maßnahmen wurden alle Personen wieder auf freien Fuß gesetzt“, so die Mitteilung der Pressestelle der Polizeiinspektion Rotenburg.

Logo