„Wikinger“ im Kettenhemd schlägt zu

Walsroder Polizeibeamte staunten nicht schlecht

„Wikinger“ im Kettenhemd schlägt zu

In der Nacht vom vergangenen Samstag, 14. Mai, auf Sonntag, 15. Mai, wurde der Polizei gegen 3.25 Uhr von der Notaufnahme des Heidekreis-Klinikums in Walsrode gemeldet, dass ein „Wikinger“ zuvor einer Person mit einem mitgebrachten Stoffbeutel, gefüllt mit einem Schlüsselbund und einem kettenähnlichen Gegenstand, mehrfach gegen den Kopf geschlagen habe.

Vor Ort staunten die Polizeibeamten nicht schlecht, als vor ihnen eine männliche Person im Kettenhemd stand, die ein Schwert und eine Axt in den Händen hielt. „Axt und Schwert wurden sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet“, heißt im Polizeibericht.

Logo