Schwertransport-Sattelauflieger brannte

Ursache war ein geplatzter Reifen

Schwertransport-Sattelauflieger brannte

In der Nacht zu Freitag, den 8. Mai, gegen 1.45 Uhr geriet auf der Autobahn 7 im Bereich Walsrode, Anschlussstelle Westenholz in Fahrtrichtung Hannover, aufgrund eines geplatzten Reifens der Sattelauflieger eines Schwertransportes in Brand.

„Der Fahrer wurde per Funk vom Insassen des Begleitfahrzeugs in Kenntnis gesetzt, fuhr auf den Seitenstreifen und koppelte den Auflieger ab“, berichtet Polizeisprecher Olaf Rothardt. „Das Feuer beschädigte die Bereifung der linken Seite und griff anschließend auf das Heck und die rechte Fahrzeugseite über.“ Vor Ort waren die Feuerwehren aus Krelingen, Bad Fallingbostel und Hodenhagen, die unter Atemschutz den Auflieger ablöschten.

Die Autobahn war während der Löscharbeiten komplett gesperrt. Die Feuerwehrkräfte konnten die Einsatzstelle nach etwa zwei Stunden verlassen, wie Feuerwehrsprecher Jens Führer erklärt. Der Auflieger war mit einem 36 Tonnen schweren Gehäuseteil einer Windkraftanlage beladen, weswegen, wie Führer erläutert, für die Bergungsarbeiten erst ein spezieller Kran aus den Niederlanden angefordert werden musste.

Logo