Heute Protestaktion in Wietzendorf

„Keine Wand durch unser Land“ lautet das Motto / Veranstaltung beginnt um 17 Uhr

Heute Protestaktion in Wietzendorf

In rund zweieinhalb Stunden ist es soweit: Um 17 Uhr beginnt zwischen Bockel 8 und Bockel 5 eine große Informations- und Protestveranstaltung. Die Veranstalter aus Wietzendorf rufen zur Demonstration „für Alpha-E und gegen einen Neubau der Bahnstrecke von Hamburg nach Hannover durch unser Wietzendorf“ auf (HK berichtete).

Die Initiatoren der Kundgebung appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde sowie alle Interessierten von außerhalb gemeinsam „aufzukreuzen“ und „sich aktiv am Protest gegen einen möglicherweise geplanten Neubau der ICE-Strecke durch unser Wietzendorf zu beteiligen.“ Gemeinsam solle sich dafür eingesetzt werden, dass die im Dialogforum Schiene Nord bereits im Jahr 2015 unter großer Bürgerbeteiligung ausgearbeiteten Pläne zum Bestandsstreckenausbau verwirklicht werden.“ Diese Pläne seien in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen worden „und hätten längst umgesetzt werden können.“

Die Veranstalter weiter: „Wietzendorf ist mit seiner Lage zwischen den Truppenübungsplätzen ohnehin schon in vielerlei Hinsicht benachteiligt. Es darf jetzt nicht auch noch eine ICE-Strecke durch unser Dorf führen. Unsere Landwirtschaft, unser Tourismus, unsere Umwelt, unser ganzes Dorf wäre dadurch erheblich in Mitleidenschaft gezogen.“

Um ein sichtbares Zeichen zu setzen, haben die Organisatoren im Vorfeld einen imposanten Damm aus rund 1.000 Strohballen aufgebaut, auf dem sie einen aus Rundballen bestehenden ICE platziert haben und auf dem in großen Lettern „Keine Wand durch unser Land!“ steht.

Wie bereits bei der Protestaktion in Bispingen werden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Bürgerinitiativen und Politikerinnen und Politiker erwartet.

Logo