Medaillen in der Landesrunde

Wietzendorf erfolgreich bei Mathematik-Olympiade für Grundschüler

Medaillen in der Landesrunde

Am 1. Juni fuhren 16 Schülerinnen und Schüler aus der Grundschule (GS) Wietzendorf mit ihrer Mathelehrerin Sonja Hansen zur regionalen Landesrunde der Mathematik-Olympiade nach Hermannsburg, wo sich insgesamt 79 Kinder aus acht verschiedenen Grundschulen trafen.

Nach der 90-minütigen Klausur mit kniffligen Aufgaben fand ein Rahmenprogramm statt. Die Kinder lernten den Schulgarten sowie das Schulgelände näher kennen, lösten Ken Kens - japanische Zahlenrätsel - und konnten sich im Frisbeewerfen ausprobieren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es in die Aula zur Siegerehrung, zu der auch viele Eltern und Geschwister der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erschienen waren.

Neun Schülerinnen und Schüler aus der GS Wietzendorf bekamen in diesem Jahr eine Auszeichnung überreicht: Einen Anerkennungspreis (4. Platz) erhielten die Drittklässler Albert Macarescu und Leon Nolting. Henri Lüpke und Luisa Triashliev sowie der Viertklässler Julian Otto errangen jeweils eine Bronzemedaille. Eine Silbermedaille erreichten Lisanne Euhus, Marlon Schlote und Hannes Worthmann (alle Klasse 3). Insgesamt wurden nur drei Goldmedaillen vergeben: Eine davon erkämpfte sich der Wietzendorfer Drittklässler Johannes Koch.

In der Schulwertung erlang die Wietzendorfer Grundschule aufgrund der starken Gesamtleistung aller 16 Kinder außerdem den zweiten Platz.

Logo