„Nikoläusinnen“ verteilen Süßigkeiten

Hoch zu Ross durch die Gemeinde: Wietzendorferinnen wollten Kindern in Corona-Zeiten eine Freude machen

„Nikoläusinnen“ verteilen Süßigkeiten

Um insbesondere Kindern in Corona-Zeiten eine Freude zu bereiten, sattelten Carina Drost und ihre 17jährige Nichte Mailien Drost am vergangenen Sonntag ihre Pferde „Penny“ und „Luise“ und ritten rund eineinhalb Stunden durch Wietzendorf. Ihre Vierbeiner hatten sie dazu entsprechend „herausgeputzt“, die mit ihren Weihnachtsmützen und rot-weißen Accessoires ein Hingucker waren.

Als „Nikoläusinnen“ verteilten die Wietzendorferinnen hoch zu Ross Süßigkeiten an die Erwachsenen und Kinder, die ihnen unterwegs begegneten. „Das ist sehr gut angekommen“, so Carina Drost. „Wir haben das früher auch schon gemacht, in den vergangenen Jahren aber leider nicht geschafft“, berichtet die 31jährige.

Gerade in den für alle schwierigen Pandemie-Zeiten habe es Spaß gemacht, Passanten zu erfreuen - „und Kinder lieben Pferde“, erklärt die passionierte Reiterin: „Wenn es das Wetter zulässt, dann wollen wir die das am kommenden Sonntag wahrscheinlich noch mal machen.“

Logo