Wrieden komplett überrascht

Wietzendorfs Bürgermeister bekommt Harkenorden

Wrieden komplett überrascht

Ganz im Zeichen des 46. Honigfestes stand am 28. und 29. September die Gemeinde Wietzendorf. Doch wer meinte, das Programm vorab schon zu kennen und keine Überraschung erwartete, musste sich eines Besseren belehren lassen - allen voran Bürgermeister Uwe Wrieden.

Immer beim alljährlichen Honigfest wird der sogenannte Harkenorden an eine verdiente Wietzendorfer Persönlichkeit verliehen. Wer die gekreuzten Harken künftig tragen darf, verkündet der Bürgermeister. Als Wrieden auch diesmal während der Begrü­ßungs­ansprache gerade den neuen Harkenordenträger bekanntgeben wollte, trat der hinter ihm stehende Vorsitzende des Imkervereins Wietzendorf, Christoph Euhus, vor und nahm dem verdutzten Bürgermeister keck das Mikrofon aus der Hand.

Das dürfte so mache Gäste verblüfft haben, denn Wriedens langjährige Amtszeit neigt sich zwar dem Ende zu, doch noch ist er im Amt - und dem Rathauschef und Repräsentanten der Gemeinde nimmt man nicht so einfach das Mikrophon weg und schneidet ihm das Wort ab.

Doch die Verwunderung wich schnell der Gewissheit: Nach wenigen Sätzen stellte Euhus den überraschten Bürgermeister Uwe Wrieden als neuen Harkenordenträger vor. Etwa 1000 Eröffnungsgäste standen - soweit sie saßen - auf, und minutenlanger Beifall zeigte dem scheidenden Bürgermeister, wie geschätzt er in der Gemeinde nach all den Jahren ist.

Logo